Browse Prior Art Database

Apparatur zur Anwendung einer MR-(Magnetresonanz-) Kompatiblen Einheit

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017850D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 117K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Colette Charbonnier: AUTHOR [+4]

Abstract

HiFU (High Focussed Ultrasound) ist eine Technik zur Behandlung von tumorösem Gewebe. Dabei werden hochenergetische Ultraschallwellen auf den zu behandelnden Bereich fokussiert. Zur Überprü- fung des Therapieerfolges werden Magnet- resonanzgeräte eingesetzt. Die dazu benötigte Me- chanik zur Bewegung des Ultraschallsenders muß auch bei den hohen Feldstärken des statischen Mag- netfeldes im Magnetresonanzgerät von mehr als ei- nem Tesla funktionsfähig bleiben.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Gesundheit

Apparatur zur Anwendung einerMR- (Magnetresonanz-) Kompa-tiblen Einheit

Idee: Colette Charbonnier, Villeurbanne;

Rainer Kuth, Herzogenaurach;Ulrich Schätzle, Röttenbach;Robert Nemeth, Gräfenberg

HiFU (High Focussed Ultrasound) ist eine Technikzur Behandlung von  tumorösem  Gewebe.  Dabeiwerden  hochenergetische  Ultraschallwellen  auf denzu  behandelnden  Bereich  fokussiert.  Zur Überprü-fung des Therapieerfolges werden Magnet-resonanzgeräte  eingesetzt.  Die  dazu  benötigte Me-chanik  zur  Bewegung  des Ultraschallsenders mußauch bei den hohen Feldstärken des statischen Mag-netfeldes im Magnetresonanzgerät von mehr als ei-nem Tesla funktionsfähig bleiben.

Die Idee besteht  darin,  bei  einer  HiFU-Einheit  fürnicht oder minimal-invasive  Therapie  einen  An-triebsmotor für die Bewegung des Ultraschallkopfesvorzusehen,  der  entfernt  vom Magnetresonanzgerätangeordnet wird.  Dabei  ist  die  flexible  Welle  mitelektrischen Unterbrechungen oder auch Magnetwel-lensperren versehen,  um  die  Übertragung  hochfre-quenter Energie zu verhindern. Ein am Ultraschall-kopf angeordneter Bewegungssensor erfaßt die Be-wegungen und führt die Meßwerte einer Motorsteue-rung zu. Damit werden Fehler kompensiert, die sichaus der Übertragung der Bewegung vom Motor zumUltraschallkopf ergeben.

Siemens  Technik Report      Jahrgang 4  Nr.13      Oktober 2001

47