Browse Prior Art Database

Infra-Rot Service-Modul für elektronische Überstromauslöser

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017863D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 122K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Wolfgang Röhl: AUTHOR [+4]

Abstract

Niederspannungsleistungsschalter weisen zum Teil Schnittstellen auf, mittels derer der Auslöser paramet- riert oder ausgelesen wird. Unabhängig von der un- praktischen Handhabung einer Schnittstelle, welche das Lesegerät (z.B. Laptop) z.B. über Kabel kontak- tiert, ergeben sich zusätzliche Probleme durch die EMV-Belastung am Schalter.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Industrie

Infra-Rot Service-Modul für elekt-ronische Überstromauslöser

Idee: Wolfgang Röhl, Berlin;

Hans Rehaag, Berlin;Andreas Pancke, Berlin;Peter Schust, Berlin

Niederspannungsleistungsschalter  weisen  zum  TeilSchnittstellen auf, mittels derer der Auslöser paramet-riert oder ausgelesen wird. Unabhängig von der un-praktischen  Handhabung  einer  Schnittstelle, welchedas Lesegerät (z.B. Laptop) z.B. über Kabel kontak-tiert,  ergeben  sich  zusätzliche  Probleme durch dieEMV-Belastung am Schalter.

Es  wird  vorgeschlagen,  die  Schnittstelle  über eineoptische Verbindung (z.B. Infrarot) herzustellen. Dasnotwendige Infra-Rot Modul kann dabei z.B. so aus-geführt  werden,  dass  es  sich  am  Schalter  in  denSchacht des LCD-Moduls stecken lässt. Die Kommu-nikation mit dem Infra-Rot Service-Modul des Nie-derspannungsleistungsschalter  erfolgt  urch  Laptopsoer  Palmtops,  etc.  mit  einer  kompatiblen  Infrarot-schnittstelle.

Die Vorteile des Infra-Rot Service-Moduls bestehenin der bequemen Handhabung auch an schlecht zu-gänglichen Stellen und der von der EMV-Belastungunabhängigen Kommunikation. Aus diesem Umstandergibt der Vorteil, dass die Auslöser im Betrieb unternormalen Umständen getestet werden können.

58