Browse Prior Art Database

Kommutator für DC-Motoren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017865D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 310K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Erich Auernhammer: AUTHOR

Abstract

In dieser Erfindung werden Kommutatoren für DC Motoren vorgestellt, die mit mehreren Halteringen und ohne großen Rüstaufwand als Einzelstücke fer- tigbar sind. Kommutatoren wurden bisher von Fremdfirmen be- zogen. Die Lieferzeiten und Preise sind wegen des hohen Rüstaufwandes sehr hoch. Bei diesen Kom- mutatoren wird der mit mehreren isolierten Stahlrin- gen gehaltene Kupferbelag mittels Preßmasse zur Nabe fixiert.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Industrie

Kommutator für DC-Motoren

Idee: Erich Auernhammer, Nürnberg

In dieser Erfindung� werden� Kommutatoren� für� DCMotoren vorgestellt, die� mit� mehreren� Halteringenund ohne großen Rüstaufwand als Einzelstücke fer-tigbar sind.

Kommutatoren wurden bisher von Fremdfirmen be-zogen. Die Lieferzeiten und Preise sind wegen deshohen Rüstaufwandes sehr� hoch.� Bei� diesen� Kom-mutatoren wird der mit mehreren isolierten Stahlrin-gen gehaltene� Kupferbelag� mittels� Preßmasse� zurNabe fixiert.

Bei� der� vorliegenden� Erfindung� sind� die Lamellenwie bisher ausgeführt bzw. die Anlagefläche zu denHalteringen sind konisch. Die Ringe können auch ausfaserverstärktem Material sein. Statt der bisher ver-wendeten� Preßmasse� wird� aber� eine� isolierte Nabeverwendet, die in den Belag eingepreßt odereingeschrumpft ist. Damit entfallen die hohenRüstzeiten für das Verpressen der Preßmasse. Durchdie konischen Anlageflächen� zwischen� Belag� undHaltering� lassen� sich� bei� vorgegebenem Gewöl-bedruck die Fertigungstoleranzen der gestanztenKupferlamellen kompensieren.

Ausführungsbeispiel: siehe Abbildung 1

Abbildung 1:� erfindungsgemäßer Kommutator (De-tails und Verarbeitungsschritte)

60

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 4� Nr.13� � � � � Oktober 2001