Browse Prior Art Database

Anschluß und Ansteuerung großflächiger Anzeigeelemente durch eine TK-Anlage

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017891D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 123K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Harald Berger: AUTHOR [+3]

Abstract

Die Idee ist es, eine großflächige Anzeige, z.B. ein Wallboard, an ein Systemtelefon einer Telekommu- nikationsanlage (TK-Anlage) anzuschließen und durch beliebige an die TK-Anlage angeschlossene Systemendgeräte zu steuern. In öffentlich zugänglichen Räumen, z.B. Warteräu- men, werden oft Wallboards eingesetzt, um Informa- tionen schnell zu verbreiten. Bisher werden diese Wallboards direkt über eine Infrarotfernbedienung oder von einem PC aus über eine serielle Schnittstelle angesteuert. Es ist somit direkter Sichtkontakt oder eine Verkabelung notwendig.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Anschluß und Ansteuerung groß-flächiger Anzeigeelemente durcheine TK-Anlage

Information / Kommunikation

Idee: Harald Berger, Paderborn;

Gerhard Scharfen, Wünnenberg;Bruno Bozionek, Borchen

Die Idee ist es, eine großflächige Anzeige, z.B. einWallboard, an ein Systemtelefon einer Telekommu-nikationsanlage (TK-Anlage) anzuschließen unddurch beliebige� an� die� TK-Anlage� angeschlosseneSystemendgeräte zu steuern.

In öffentlich zugänglichen� Räumen,� z.B.� Warteräu-men, werden oft Wallboards eingesetzt, um Informa-tionen schnell� zu� verbreiten.� Bisher� werden� dieseWallboards� direkt� über eine Infrarotfernbedienungoder von einem PC aus über eine serielle Schnittstelleangesteuert. Es ist somit direkter Sichtkontakt odereine Verkabelung notwendig.

Die Idee ermöglicht es, eine oder mehrere Anzeigenvon einem Telefon einer TK-Anlage aus zu steuern,so z.B. auch von DECT-Mobilteilen (Digital Enhan-ced� Cordless� Telecommunications)� aus,� die an derTK-Anlage angeschloßen sind. Die Ansteuerung derAnzeige vom Telefon aus kann menügesteuert erfol-gen oder direkt durch eine Funktionstaste am Tele-fon.

Dabei wird ein Wallboard physikalisch an die serielleSchnittstelle eines Systemtelefons angeschlossen,dessen Steuerung nun zusätzlich die Inbetriebnahmeund� die� Ansteuerung� des� Wallboards� übernimmt.Über die Systemadministration der TK-Anlage wirdkonfiguriert, an welches Systemtelefon ein Wallboardangeschlossen werden darf. Über ein derartiges Tele-fon� kann� nun� das� Wallboard� bedient� werden überbeispielsweise Funktionstasten, Kennzahlen oder einSteuerungsmenü.

Es können nicht nur Texte auf die Anzeigenelementeausgegeben werden, sondern es können auch Steuer-kommandos für die Anzeigenelemente aktiviert wer-den mittels� des� bestehenden� Infosystems� der� TK-Anlage. So kann z.B. die Uhrzeitanzeige an einem...