Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Zeiger-Eingabe und Navigationselement für miniaturisierte mobile Kommunikationsgeräte

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017918D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 264K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Markus Andert: AUTHOR [+3]

Abstract

In miniaturisierte Kommunikationsendgeräte, welche beispielsweise wie eine Uhr am Handgelenk getragen werden, ist die Integration einer Eingabehardware problematisch bzw. unmöglich. Um die Funktionalität des Gerätes zu gewährleisten, ist es erforderlich, eine Auswahl an Symbolen für die Eingabe ähnlich eines herkömmlichen Telefontastatur zu haben.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 94% of the total text.

Information / Kommunikation

Zeiger-Eingabe und Navigations-element für miniaturisierte mobileKommunikationsgeräte

Idee: Markus Andert, München;

Roland Keller, München;Kathleen Stahlberg, München

In miniaturisierte Kommunikationsendgeräte, welchebeispielsweise wie eine Uhr am Handgelenk getragenwerden,� ist� die� Integration� einer Eingabehardwareproblematisch bzw. unmöglich.

Um die Funktionalität des Gerätes zu gewährleisten,ist es erforderlich, eine Auswahl an Symbolen für dieEingabe ähnlich eines herkömmlichen Telefontastaturzu haben.

Gemäß den Anforderungen an Miniaturisierung undFunktionalität werden hiermit verschiedene Lösungs-varianten vorgeschlagen (siehe Abb.1 & 2).

Die� Hardwareelemente� sind� in� zwei� Varianten� zuunterscheiden:

1.� � � � Joystick

2.� � � � Rad bzw. Wippe

Das Joystick� soll� einen� grafischen� Nummernblockbedienen, wozu eine Bewegung des Zeigers in zweiRaumrichtungen erforderlich ist. In horizontalerRichtung (innerhalb der Zeile) wird mittels entspre-chender� Seitwärtsbewegung� des� Zeigers navigiert.Um zwischen den Zeilen wechseln zu können, wirdder Joystick entweder gedrückt oder gezogen.

Die Wippe soll für ein anderes grafisches Konzeptverwendet werden. Hierbei sind die Symbole (Zahlen,etc.)� nebeneinander� bzw. bogenförmig angeordnet.Durch eine Rotation des Rades bzw. einseitiges Drü-cken der Wippe kann das jeweilige Symbol ausge-sucht werden. Eine Bestätigung der Auswahl erfolgtdurch Drücken der Wippe.

Abb. 2

Abb. 1

...