Browse Prior Art Database

Prüfung von Vorwahlboxen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017964D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 151K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Leopold Schwarz: AUTHOR [+2]

Abstract

Wechselt ein Telefonteilnehmer zu einem alterna- tiven Telefonanbieter, so kann ihm dieser eine so- genannte Vorwahlbox zur Verfügung stellen. Damit ist gewährleistet, daß bei einem Verbindungsaufbau automatisch die Nummer des alternativen Anbieters vorgewählt wird und er so automatisch über dessen Netz telefoniert. Der Betreiber ist stets daran inter- essiert, daß die Box betriebsbereit ist. Die Überprüfung der Verfügbarkeit kann auf zwei Arten erfolgen:

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 95% of the total text.

Information / Kommunikation

Prüfung von Vorwahlboxen

Idee: Leopold Schwarz, A-Wien;

Rudolf Grabner, A-Wien;

Wechselt� ein� Telefonteilnehmer� zu� einem alterna-tiven� Telefonanbieter,� so� kann� ihm dieser eine so-genannte Vorwahlbox zur Verfügung stellen. Damitist gewährleistet, daß bei einem Verbindungsaufbauautomatisch die Nummer des alternativen Anbietersvorgewählt wird und er so automatisch über dessenNetz telefoniert. Der Betreiber ist stets daran inter-essiert, daß die Box betriebsbereit ist.

Die Überprüfung der Verfügbarkeit� kann� auf� zweiArten erfolgen:

•� � Von der Vorwahlbox aus:

Die Box meldet sich in periodischen Abständenin einem Prüf-Zentrum. Dabei wird automatischvon der Box eine Verbindung zum Prüf-Zentrumaufgebaut, wo der Anruf registriert und die Boxals funktionsfähig� markiert� wird.� Erfolgt� keinAnruf,� werden� dort entsprechende Maßnahmenergriffen.

•� � Vom Prüf-Zentrum aus:

Das Prüf-Zentrum baut periodisch Verbindungenzu allen Boxen auf (diese sind im Prüf-Zentrumbekannt). Mittels anhängender Informationenwird ein Läuten des Teilnehmer-Apparates ver-hindert. Stattdessen erkennt die Box den Prüfan-ruf und sendet eine Antwort über den Sprach-kanal zurück an das Prüf-Zentrum. Dort wird dieInformation� ausgewertet� und die Funktionalitätder Box erkannt. Wird keine Quittierung erkannt,kann der Prüfablauf wiederholt und danach eben-falls auf Störung entschieden werden. Je nach-dem werden entsprechende Maßnahmen er-griffen.

...