Browse Prior Art Database

Anfrage zur Rufnummernauskunft über SMS/email

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017965D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 289K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Richard Bock: AUTHOR

Abstract

Anfragen zur Rufnummernauskunft werden derzeit im allgemeinen verbal gestellt. Die Idee ist eine der- artige Anfrage elektronisch über SMS oder email z.B. mit einem Mobiltelefon zu stellen, welche dann vom Call Center beantwortet wird. Die Beantwortung erfolgt dann über SMS oder email, kann aber auch verbal über einen Rückruf erfolgen (s. Abb. 1). Der Vorteil besteht darin, daß die Auskunft automatisiert werden kann (s. Abb. 2), bzw. die Auskunft wird be- schleunigt, da die Daten zur Auskunft dem Aus- kunftsmitarbeiter bereits vorliegen. Desweiteren muß der Teilnehmer nicht aktiv am Hörer auf das Ergebnis warten.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 82% of the total text.

Information / Kommunikation

Anfrage zur Rufnummernauskunftüber SMS/email

Idee: Richard Bock, München

Anfragen  zur  Rufnummernauskunft  werden  derzeitim allgemeinen verbal gestellt. Die Idee ist eine der-artige Anfrage elektronisch über SMS oder email z.B.mit einem Mobiltelefon zu stellen, welche dann vomCall  Center  beantwortet  wird.  Die  Beantwortungerfolgt dann über SMS oder email, kann aber auchverbal über einen Rückruf erfolgen (s. Abb. 1). DerVorteil besteht darin, daß die Auskunft automatisiertwerden kann (s. Abb. 2), bzw. die Auskunft wird be-schleunigt,  da  die  Daten  zur  Auskunft  dem Aus-kunftsmitarbeiter bereits vorliegen. Desweiteren mußder Teilnehmer nicht aktiv am Hörer auf das Ergebniswarten.

Der Ablauf für SMS wäre wie folgt:

Teilnehmer  X  gibt  eine  Anfrage ein: z.B. Name,Vorname, Strasse  und  Ort.  Die  Daten  werden  perSMS an eine spezielle Auskunftsnummer für SMS-Anfragen gesendet, dort  von  einem  SMS-Gatewayentgegen genommen und in einer Anfrage-Datenbank(ADB) gespeichert. Von dort werden die Anfragendurch  das  Automatic  Call  Distribution  (ACD)  aneinen freien Agenten weitergeleitet, welcher mit denvorhandenen Daten eine Abfrage durchführt. Falls eseinen eindeutigen  Treffer  gibt,  wird  die  Nummerautomatisch an den Teilnehmer Y zugesandt. Gibt esmehrere Treffer, wird dem Teilnehmer X eineNachricht  zugesandt,  welche  entweder  eine  Nach-frage nach weiteren Informationen zur Vervoll-ständigung der Suche sein kann oder...