Browse Prior Art Database

Herunterladbare Menüstruktur

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017969D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 120K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Baracsy Akos: AUTHOR

Abstract

Die Dienstanbieter von telekommunikationstech- nischen Endgeräten wie z.B. Mobiltelefone bieten zusätzlich zu den Funktionen der Standardpakete eine Vielzahl ihrer Funktionen nur gegen eine entspre- chende Gebühr an. Die Menüsysteme enthalten aber alle Menüpunkte, welche mit dem bestimmten Endg- erät möglich sind. Will man zusätzlich zu den Stan- dardfunktionen weitere Funktionen aktivieren, muß dies zeitaufwendig bei entsprechenden Servicestellen beantragt werden. Um diesen Prozess zu vereinfachen, wird nach der Inbetriebnahme des Endgerätes das komplette Menüsystem darauf übertragen. Nun erkennt das Gerät aber, welche Funktionen bereits abonniert sind und es werden einerseits dementsprechend nur die aktivierten Funktionen angezeigt. Andererseits kön- nen alle möglichen Funktionen angezeigt und bei Auswahl einer noch nicht aktivierten Funktion der Benutzer gefragt werden, ob er diese jetzt abonnieren möchte. Beantwortet er die Frage mit ”Ja”, wird diese Funktion abonniert und dementsprechend die Ge- bührenerfassung modifiziert.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Information / Kommunikation

Herunterladbare Menüstruktur

Idee: Baracsy Akos, H-Budapest

Die Dienstanbieter von telekommunikationstech-nischen Endgeräten wie� z.B.� Mobiltelefone� bietenzusätzlich zu den Funktionen der Standardpakete eineVielzahl ihrer� Funktionen� nur� gegen� eine� entspre-chende Gebühr an. Die Menüsysteme enthalten aberalle Menüpunkte, welche mit dem bestimmten Endg-erät möglich sind. Will man zusätzlich zu den Stan-dardfunktionen� weitere� Funktionen� aktivieren,� mußdies zeitaufwendig bei entsprechenden Servicestellenbeantragt werden.

Um diesen Prozess zu vereinfachen, wird nach derInbetriebnahme des Endgerätes das kompletteMenüsystem� darauf� übertragen.� Nun� erkennt dasGerät aber, welche Funktionen bereits abonniert sindund� es� werden� einerseits� dementsprechend nur dieaktivierten Funktionen angezeigt. Andererseits kön-nen� alle� möglichen� Funktionen� angezeigt� und beiAuswahl� einer� noch� nicht� aktivierten� Funktion derBenutzer gefragt werden, ob er diese jetzt abonnierenmöchte. Beantwortet er die Frage mit ”Ja”, wird dieseFunktion abonniert und� dementsprechend� die� Ge-bührenerfassung modifiziert.

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 4� Nr.13� � � � � Oktober 2001