Browse Prior Art Database

Telekonferenz Darstellung für den Benutzer

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017970D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 151K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Martin Kubik: AUTHOR

Abstract

Das Problem einer Konferenzschaltung mit Telefon- geräten der PDA- (personal digital assistant-) Klasse zum derzeitigen Zeitpunkt liegt für den Initiator und den Teilnehmern der Telefonkonferenz in einer ger- ingen Menge an Informationen über den Konferen- zablauf bzw. dessen Teilnehmer.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Information / Kommunikation

Telekonferenz Darstellung für denBenutzer

Idee: Martin Kubik, A-Wien

Das Problem einer Konferenzschaltung mit Telefon-geräten der PDA- (personal digital assistant-) Klassezum derzeitigen Zeitpunkt liegt für den Initiator undden Teilnehmern der Telefonkonferenz in einer ger-ingen Menge an Informationen über den Konferen-zablauf bzw. dessen Teilnehmer.

Folgende  zusätzliche  Informationen  auf den PDA-Anzeigen bieten einen erheblichen Mehrwert für alleKonferenzteilnehmer:

•   Teilnehmername bzw. –nummer

•   Status der Teilnehmer (aktiver Teilnehmer oderim Halten-Modus)

•   Gesprächsdauer der Teilnehmer

•   Anzeige, ob  Telefonnummer  privat,  dienstlich,mobil, etc. ist. Gilt für den Fall, daß diese Datenim PDA vorliegen.

Es ist während der Telefonkonferenz jederzeitmöglich, einen Teilnehmer gezielt auszuwählen, alleanderen  auf  Halten  zu  setzen  und  mit  dem aus-gewählten Teilnehmer  Rücksprache  zu  halten.  An-schließend ist die Zusammenführung des aus-gewählten Teilnehmers mit den übrigen Teilnehmernmöglich.

Siemens  Technik Report      Jahrgang 4  Nr.13      Oktober 2001