Browse Prior Art Database

Einsynchronisieren eines temporären Verkehrsleitsystems in den Takt eines fest installierten Verkehrsleitsystems, via Funk, Licht, Kabel

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017980D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 133K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Daniel Kinzer: AUTHOR

Abstract

Durch eine Synchronisation eines temporären Ver- kehrsleitsystems wie Baustellenampeln an bestehende Infrastrukturen wie stationäre Lichtzeichenanlagen kann der eingeschränkte Verkehrsfluß, der durch Baustellen oder anderen Verkehrsbehinderungen entsteht, im Nahbereich dieser Ampelanlagen verbes- sert werden. Das temporäre System verhält sich dadurch wie ein auf den Verkehrsfluß abgestimmtes fest installiertes System. Änderungen im Takt der Ampelanlage wer- den durch eine Synchronisation erkannt. Das tempo- räre System kann dementsprechend reagieren.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Verkehr

Einsynchronisieren eines temporä-ren Verkehrsleitsystems in denTakt eines fest installierten Ver-kehrsleitsystems, via Funk, Licht,Kabel

Idee: Daniel Kinzer, Rednitzhembach

Durch eine Synchronisation� eines� temporären� Ver-kehrsleitsystems wie Baustellenampeln an bestehendeInfrastrukturen� wie� stationäre� Lichtzeichenanlagenkann der eingeschränkte� Verkehrsfluß,� der� durchBaustellen oder anderen Verkehrsbehinderungenentsteht, im Nahbereich dieser Ampelanlagen verbes-sert werden.

Das temporäre System verhält sich dadurch wie einauf den Verkehrsfluß abgestimmtes fest installiertesSystem. Änderungen im Takt der Ampelanlage wer-den durch eine Synchronisation erkannt. Das tempo-räre System kann dementsprechend reagieren.

Durch Angabe einer Zeitverzögerung auf die Reakti-onszeit des temporären Systems können auch Para-meter wie Abstand der Baustelle zur stationären Am-pelanlage oder Anzahl der zur Verfügung stehendenFahrspuren Rechnung getragen werden.

Abbildung� 1� zeigt� eine� mögliche� Anordnung� voreiner� Straßenkreuzung� mit� stationärem Leitsystemund einer Baustelle mit temporärem Leitsystem.

stationäres

Leitsystem

Baustellenbereich

temporäresLeitsystem

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 4� Nr.13� � � � � Oktober 2001