Browse Prior Art Database

Spannungssymmetrierung in einer Reihenschaltung abschaltbarer Leistungshalbleiter

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017998D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 318K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Martin Ruff: AUTHOR [+4]

Abstract

Die Idee stellt eine Erweiterung der Patentschrift DE 198 38 389 C1 dar. Dabei geht es um ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Steuerung eines abschaltbaren Stromrichterventils mit der Reihenschaltzahl Zwei und höher, wobei jeder nichteinrastende Leistungshalbleiterschalter dieses Stromrichtungsventils eine aktive Kollektor- Emitter-Begrenzungsschaltung aufweist. Es wird nun beim Eintreffen einer Anstiegsflanke eines bereitge- stellten Ansteuersignals ein vorbestimmter Wert der Referenzbegrenzerspannung der aktiven Kollektor- Emitter-Begrenzungsschaltung auf einen niedrigeren Wert abgesenkt und während des Abschaltvorganges wieder angehoben. Somit erreicht man mit einem Einschaltbefehl eine Symmetrierung der Spannungs- aufteilung an den nichteinrastenden Leistungshalb- leiterschaltern eines abschaltbaren Stromrichterven- tils.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 83% of the total text.

Energie

Spannungssymmetrierung in einerReihenschaltung abschaltbarerLeistungshalbleiter

Idee: Dr. Martin Ruff, Vestenbergsgreuth;

Benno Weis, Hemhofen;Georg Zaiser, Erlangen;Manfred Bruckmann, Nürnberg

Die Idee stellt eine Erweiterung der Patentschrift DE198 38 389 C1 dar.

Dabei geht es um ein Verfahren und eine Vorrichtungzur Steuerung eines abschaltbaren Stromrichterventilsmit der Reihenschaltzahl� Zwei� und� höher,� wobeijeder nichteinrastende Leistungshalbleiterschalterdieses� Stromrichtungsventils� eine� aktive Kollektor-Emitter-Begrenzungsschaltung aufweist. Es wird nunbeim Eintreffen einer Anstiegsflanke eines bereitge-stellten Ansteuersignals ein vorbestimmter Wert derReferenzbegrenzerspannung� der� aktiven� Kollektor-Emitter-Begrenzungsschaltung auf einen niedrigerenWert abgesenkt und während des Abschaltvorgangeswieder� angehoben.� Somit� erreicht� man� mit� einemEinschaltbefehl eine Symmetrierung der Spannungs-aufteilung� an� den� nichteinrastenden Leistungshalb-leiterschaltern� eines� abschaltbaren Stromrichterven-tils.

In� der� Patentschrift� wird� dargestellt,� daß währendeines Abschaltvorganges wieder auf den vorbe-stimmten Wert der Referenzbegrenzerspannung um-geschaltet wird. Dieses Umschalten kann auch vorher(z.B. schon 10 µs nach dem Einschaltbefehl, d.h. demEintreffen� einer� Anstiegsflanke� eines Ansteuersig-nals) erfolgen.

Weiter� wird� eine� zyklische� Erniedrigung� der Refe-renzbegrenzerspannung beschrieben. Diese kann aberauch kontinuierlich se...