Browse Prior Art Database

Befestigung des Kopfhalters mittels Klettband

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018013D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 178K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Tobias Hoth: AUTHOR

Abstract

Liegebretter in medizinischen Bereichen wie bei computertomographischen oder röntgenologischen Untersuchungsgeräten sind mit einem Kopfhalter ausgestattet, um den Kopf eines Patienten während der Untersuchung zu fixieren. Derartige Kopfhalter werden bislang im Liegebrett integriert eingeschoben, wodurch es zu einer Arte- faktebildung auf den entsprechenden Bildern kommt, da dessen Führung und Befestigung im Durchstrah- lungsbereich liegen. Zudem ist eine Verlängerung des Liegenbrettes, wie es mit dem einschiebbaren Kopf- halter geschieht, in der shuttlefähigen Variante aus Platzgründen nicht möglich.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Gesundheit

Befestigung des Kopfhalters mittelsKlettband

Idee: Tobias Hoth, Pegnitz

Liegebretter� in� medizinischen� Bereichen� wie beicomputertomographischen oder röntgenologischenUntersuchungsgeräten� sind� mit� einem� Kopfhalterausgestattet, um den Kopf eines Patienten währendder Untersuchung zu fixieren.

Derartige� Kopfhalter� werden� bislang im Liegebrettintegriert� eingeschoben,� wodurch� es zu einer Arte-faktebildung auf den entsprechenden Bildern kommt,da dessen Führung und Befestigung im Durchstrah-lungsbereich liegen. Zudem ist eine Verlängerung desLiegenbrettes, wie es mit dem einschiebbaren Kopf-halter geschieht,� in� der� shuttlefähigen� Variante� ausPlatzgründen nicht möglich.

Die� Lösung� dieses� Problems� ist eine Befestigungeines Kopfhalters mittels Klettstreifen. Da derartigeTextilbänder auch schon zur Patientenfixierung undzur Befestigung von Auflagematten eingesetzt wer-den, kann eine Artefaktebildung ausgeschlossen wer-den und sind somit als unbedenklich zu bewerten.

Durch die Befestigung des Kopfhalters auf dem Lie-genbrett wird dieses nicht verlängert. Damit kann derKopfhalter ohne� Einschränkung� im� Shuttlebetriebeingesetzt werden.

Abb. 1

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 4� Nr.14� � � � � Dezember 2001