Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Verfahren zur Sicherstellung der Reproduzierbarkeit von Software

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018051D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 195K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Thomas Schimper: AUTHOR

Abstract

Für die Sicherstellung der Reproduzierbarkeit von Software ist es erforderlich, daß diese wie die ur- sprüngliche ausführbare Einheit erstellt werden. Die reproduzierende Softwarekonfiguration muß mit der ursprünglich vorhandenen identisch sein. Dies ist insbesondere wichtig um gleiche Produktionsergeb- nisse an verschiedenen Lokationen sicherzustellen Dabei besteht die Produktionskonfiguration aus den gleichen Quellen wie zum Produktionszeitpunkt, den gleichen Tools und dem gleichen Betriebssystem. Die gleichen Quellen werden durch das Configuration Management System bereitgestellt. Softwaretools hingegen werden durch Installation in das Produkti- onssystem eingebracht.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 78% of the total text.

Verfahren zur Sicherstellung derReproduzierbarkeit von Software

Information / Kommunikation

Idee: Thomas Schimper, München

Für� die� Sicherstellung� der� Reproduzierbarkeit vonSoftware� ist� es� erforderlich,� daß� diese� wie� die� ur-sprüngliche ausführbare Einheit erstellt werden. Diereproduzierende Softwarekonfiguration muß mit derursprünglich� vorhandenen� identisch� sein.� Dies istinsbesondere wichtig um gleiche Produktionsergeb-nisse an verschiedenen Lokationen sicherzustellen

Dabei besteht die Produktionskonfiguration aus dengleichen Quellen wie zum Produktionszeitpunkt, dengleichen Tools und dem gleichen Betriebssystem. Diegleichen� Quellen� werden� durch� das ConfigurationManagement System bereitgestellt. Softwaretoolshingegen werden durch Installation in das Produkti-onssystem eingebracht.

Eine bloße Verwendung von archivierten Software-konfiguartionen� ist� wegen� der� Notwendigkeit� der

Erstellung unter den Bedingungen der gleichen Um-gebung nicht möglich.

Das Verfahren sichert durch automatische Prüfung,daß� die� erstellte� Konfiguration der ursprünglichenentspricht.

Mittels eines automatischen Prüfens der vorgegebe-nen notwendigen Konfiguration kann dieses Problemgelöst� werden.� Dabei� wird die Konfiguration mitHilfe von einer Toolset-Liste festgelegt, in der allenotwendigen Tools� und� deren� Versionen� festge-schrieben� werden.� Dieser� wird� zusammen� mit denQuellen eine entsprechende Version zugeordnet.Damit besteht zu jeder Version der Progr...