Browse Prior Art Database

DiBIT-Punktierung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018078D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 147K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Jürgen Schüling: AUTHOR [+2]

Abstract

HiperLAN/2 ist ein ETSI-Standard, der Datenraten bis zu 54 Mbit/s unterstützt. Zur Anpassung an unter- schiedliche Übertragungskanäle kann man zwischen unterschiedlichen Koderaten auswählen. Dies wird durch Punktierung der seriell zu verarbeitenden Bits erreicht. Die Idee besteht in der Anwendung eines Algorith- mus zur Punktierung von Dibits, um eine Verdoppe- lung der Verarbeitungsgeschwindigkeit zu erreichen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

DiBIT-Punktierung

Information / Kommunikation

Idee: Jürgen Schüling, Bocholt;

Benjamin Schwarze, Willich

HiperLAN/2� ist� ein� ETSI-Standard,� der� Datenratenbis zu 54 Mbit/s unterstützt. Zur Anpassung an unter-schiedliche Übertragungskanäle kann man zwischenunterschiedlichen� Koderaten� auswählen.� Dies wirddurch Punktierung der seriell zu verarbeitenden Bitserreicht.

Die Idee besteht in der Anwendung eines Algorith-mus zur Punktierung von Dibits, um eine Verdoppe-lung der Verarbeitungsgeschwindigkeit zu erreichen.

Zur Verdoppelung der Verarbeitungsgeschwindigkeitwerden DiBits anstatt einzelne Bits verarbeitet. DerBegriff DiBit ist die Bezeichnung für zwei paralleleBits. Das Problem ist, dass die Punktierung in einerDiBit-Verarbeitungskette eine Vertauschung der Bitsbei der Übertragung verursacht.

Die folgenden Tabellen zeigen die unterschiedlichenPunktierungsschemas für die serielle Bit-Punktierungund der DiBit-Punktierung am Beispiel der Punktie-rung 1 des Hiperlan/2 Standard. Das Punktierungs-schema für die übliche Bit-Punktierung wird in einDiBit-Punktierungsschema� umgesetzt,� wobei� das� Xbzw. Y-Bit der Position 0 dem Bit X0 bzw. Y0� unddas X bzw. Y-Bit der Position 1 dem Bit X1 bzw. Y1Bit zugeordnet ist. Die „0“ kennzeichnet die Positionan der ein Bit punktiert wird, d.h. es wird ein Bitherausgenommen und der nachfolgende Datenstromrückt 1 Bit vor.

Bei dem DiBit-Punktierungsschema wird das X0-Bitder Position 3 punktiert, indem das X0 und X1-Bitvertauscht werden und das nachfolgende Datenbit dieentstandene Lücke schließt. Die Drehung der X0 undX1 Bits erfolgt solange bis eine erneute Punktie...