Browse Prior Art Database

Touchpen mit zusätzlichen Schaltelementen, deren Zustand von einem mobilen Kommunikationsendgerät mit Touchscreen abgefragt werden kann

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018086D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 535K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Markus Andert: AUTHOR [+2]

Abstract

Palmtops oder Smartphones weisen zur Navigation im User Interface (Listen oder iconbasierte Benutzer- oberflächen) derzeit in der Regel eine Wippe, ein Rad oder eine Taumelscheibe auf. Zusätzlich wird für die Eingabe von Zeichen oder zur Auswahl von ein- zelnen Elementen auf der Benutzeroberfläche in der Regel eine Kombination aus einem integrierten Touchscreen und einem zusätzlichen, passiven Ein- gabestift eingesetzt. Zur Bedienung, Navigation und schließlich Auswahl von Menüelementen und zur Zeicheneingabe sind

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 67% of the total text.

Information / Kommunikation

Touchpen mit zusätzlichen Schalt-elementen, deren Zustand von ei-nem mobilen Kommunikationsend-gerät mit Touchscreen abgefragtwerden kann

Idee: Markus Andert, München;

Walter Engl, Feldkirchen-Westerham

Palmtops oder Smartphones� weisen� zur� Navigationim User Interface (Listen oder iconbasierte Benutzer-oberflächen)� derzeit� in� der� Regel� eine� Wippe,� einRad oder eine Taumelscheibe auf. Zusätzlich wird fürdie Eingabe von Zeichen oder zur Auswahl von ein-zelnen Elementen auf der Benutzeroberfläche in derRegel eine Kombination aus einem integriertenTouchscreen und einem zusätzlichen, passiven Ein-gabestift eingesetzt.

Zur Bedienung, Navigation und schließlich Auswahlvon Menüelementen und zur Zeicheneingabe sind

dabei zumeist beide Hände notwendig. Wenn durcheine� Behinderung� oder� bei� der� Bedienung weitererGeräte nur eine Hand zur Verfügung steht, ist einesinnvolle Bedienung bislang nicht möglich.

Dieses Problem kann durch den Einsatz eines aktivenEingabestiftes beseitigt werden. Dafür wird das Na-vigationselement wie Wippe, Rad oder Taumelschei-be in den Eingabestift verlagert. Das Endgerät besitztlediglich noch den� Touchscreen,� der� mit� dem� Stiftbedient wird. Es ist jedoch denkbar, einen derartigenStift nur als Zusatzgerät zu betrachten, so daß eineBedienung der herkömmlichen Art weiterhin möglichbleibt.

Für die einhändige Benutzung ist eine entsprechendeHalterung vorgesehen, so daß die gesamte Interaktionnur noc...