Browse Prior Art Database

Mobiles Alarm-und Bedienpanel für EWSD

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018096D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 143K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Werner Schwendt: AUTHOR

Abstract

Zur Wartung von Bauelementen in EWSD- Baugruppen, werden sog. Bedienpanel über eine drahtgebundene Schnittstelle mit dem jeweiligen Element verbunden. Zur einfachen Statusabfrage bzw. zur Erfassung von Servicedaten wird vorgeschlagen, die Verbindung zwischen dem Panel und der jeweiligen Baugruppe mittels drahtloser Kommunikationsmedien zu reali- sieren. Dies kann z.B. mit Hilfe von Bluetooth oder Jini Network Technology erfolgen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 76% of the total text.

Information / Kommunikation

Mobiles Alarm- und Bedienpanelfür EWSD

Idee: Werner Schwendt, A-Wien

Zur Wartung von Bauelementen in EWSD-Baugruppen,� werden� sog.� Bedienpanel über einedrahtgebundene Schnittstelle mit dem jeweiligenElement verbunden.

Zur einfachen Statusabfrage bzw. zur Erfassung vonServicedaten� wird� vorgeschlagen, die Verbindungzwischen dem Panel und der jeweiligen Baugruppemittels� drahtloser� Kommunikationsmedien zu reali-sieren. Dies kann z.B. mit Hilfe von Bluetooth oderJini Network Technology erfolgen.

Auf diese Weise ist es dem Wartungspersonal mög-lich, in der Umgebung des Terminals (ca. 10m) dieArbeiten� vorzunehmen� ohne� erst die Verbindungmittels� Kabel� herstellen� zu� müssen.� Ein weitererVorteil besteht in der Möglichkeit der automatischenProtokollierung� von� Austausch-� bzw. Wartungsvor-gängen und des Abgleichs der Daten mit der zugehö-rigen Hardwaredatenbank.

Als mobiles Bedienpanel können PDAs, Notebooks,WebPads oder� auch� Mobiltelefone� verwendet� wer-den. Mobiltelefone eignen sich jedoch nur zur einfa-chen Statusanzeige� eines� Bauelements.� Vorausset-zung für den Einsatz der jeweiligen Geräte, ist dieExistenz einer Schnittstelle, welche für die jeweiligeÜbertragungstechnik (z.B.� Bluetooth)� geeignet� ist.Des� Weiteren� muss� auch die jeweilige EWSD-Hardware-Einrichtung eine Baugruppe aufweisen,welche die Bluetooth-Anbindung ermöglicht.

Das� grundlegende� Prinzip� der Statusabfrage vonBaugruppen� mittels� drahtloser Kommuni...