Browse Prior Art Database

Situationsabhängige Tastaturbetätigung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018137D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Hartmut Wilhelm: AUTHOR

Abstract

Bei Mobiltelefonen besteht die Möglichkeit der a- kustischen Signalisierung von Tastaturbetätigungen (auch als Tastenquittung bezeichnet).

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Information / Kommunikation

Situationsabhängige Tastaturbetä-tigung

Idee: Dr. Hartmut Wilhelm, München

Bei  Mobiltelefonen  besteht  die  Möglichkeit  der a-kustischen  Signalisierung  von Tastaturbetätigungen(auch als Tastenquittung bezeichnet).

Die  Lautestärkeeinstellung  dieser  Funktion  erfolgtstatisch und ist somit nicht immer den äußeren Be-dingungen angepasst. Um eine angepasste Lautestär-ke zu erzielen, wird eine dynamische Lautstärkere-gulierung  (ggf.  die  Wahl  alternativer Signalisie-rungsmöglichkeiten)  in  Abhängigkeit  von  Umge-bungsbedingungen vorgeschlagen.

Sofern eine akustische Rückmeldung gewünschtwird, wird die Umgebungslautstärke gemessen. Dieakustische Rückmeldung wird in ihrer Lautstärke sogewählt, dass sie die Umgebungsgeräusche übertönt,ohne aufdringlich laut oder störend zu wirken. BeiTonwiedergabe durch das Endgerät (z.B. Musik oderGespräch) wird die  akustische  Rückmeldung  demTonsignal überlagert, wobei die Lautstärke zusätzlichoder stattdessen der Lautstärke des Tonsignals ange-passt  werden  kann.  Um  eine  laute  Tonwiedergabenicht  übertönen  zu  müssen, kann alternativ oderzusätzlich die  Tonwiedergabe  kurzzeitig  unterbro-chen werden.

Bei sehr lautem Umgebungsgeräusch kann bei aus-geschalteter Anzeigenbeleuchtung diese als Tasten-quittung  aufblitzen.  Umgekehrt  kann  eine  einge-schaltete  Anzeigenbeleuchtung  als Tastenquittungkurzzeitig dunkel getastet werden. Wenn durch einenTastendruck  die  Anzeigenbeleuchtung erst einge-schaltet  wird,  genügt  dies  als  optische Tastenquit-tung.

Wenn davon auszugehen ist, dass das Gerät in derHand gehalten wird, z.B. bei einer Sprachverbindungohne  Headset  oder  Freisprechen,  bietet sich einFeedback durch einen kurzen Ruck des Vibrators an.

Falls unbekannt ist, ob der Benutzer das Gerät amOhr hält, und eine akustische Signalisierung erfolgensoll, die stets gut hörbar, aber...