Browse Prior Art Database

Mobile Caller-Classes

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018141D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 146K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Carsten Krischker: AUTHOR [+3]

Abstract

In den letzten Jahren hat sich der Mobilfunkbereich zu einem Massenmarkt entwickelt. Die Teilnehmer- zahlen in den Mobilfunknetzen sind weltweit rasant gestiegen. Die Gründe hierzu liegen u.a. in der Ver- fügbarkeit von benutzerfreundlichen Mobilfunk- Endgeräten (z.B. Handys). Dies bedeutet jedoch auch, dass die Nutzer jederzeit erreichbar sind und zwar für jede Person, welche die Rufnummer kennt. Durch die Einführung von Caller-Classes im Mobile Phone kann der Nutzungskomfort erheblich erweitert werden. Mit Hilfe von Caller-Classes werden unter- schiedliche Anrufergruppen gebildet, deren Anrufe zeitabhängig behandelt werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 54% of the total text.

Information / Kommunikation

Caller-Classes

Wochenende Werktag

Class Name

Mobile Caller-Classes

Idee: Carsten Krischker, Salzgitter;

Markus Schloezer, Salzgitter;Andreas Tennert, Salzgitter

In den letzten Jahren hat sich der Mobilfunkbereichzu einem Massenmarkt entwickelt. Die Teilnehmer-zahlen in den Mobilfunknetzen sind weltweit rasantgestiegen. Die Gründe hierzu liegen u.a. in der Ver-fügbarkeit von benutzerfreundlichen Mobilfunk-Endgeräten� (z.B.� Handys). Dies� bedeutet jedochauch, dass die Nutzer jederzeit erreichbar sind undzwar für jede Person, welche die Rufnummer kennt.

Durch die Einführung von Caller-Classes im MobilePhone kann der Nutzungskomfort erheblich erweitertwerden. Mit Hilfe von Caller-Classes werden unter-schiedliche� Anrufergruppen� gebildet,� deren� Anrufezeitabhängig behandelt werden.

Telefonbucheinträge, die bisher nur aus Rufnummerund� Namen� bestanden,� bekommen� nun� noch einneues� Attribut,� die� Caller-Class.� Für� die� einzelnenCaller-Classes kann ein Zeitraster für die Erreichbar-keit angegeben werden.

Also z.B. für private Anrufe der Caller-Class „Pri-vat“ nur erreichbar am Wochenende und Wochentagsvon 17:00 bis 23:00. Bei der Caller-Class „Business“ist� eine� Erreichbarkeit� Wochentags von 08:00 bis18:00 gegeben.

Außerhalb dieser Zeiträume� werden� die� jeweiligenAnrufe direkt auf die Mailbox gelenkt oder abgewie-sen.

Alle Anrufer die nicht im Telefonbuch abgelegt sindoder keine Rufnummerninformation mitschicken,werden der Caller-Class „Default“ zugeordnet. In derGrundeinstellung� ist� die� Erreichbarkeit� der� Caller-Class „Default“ jeden Tag für 24 Stunden vorgege-ben. Dies kann jedoch geändert werden.

Exemplarisch� sollen� hier� nur einige Anwendungs-fälle gezeigt werden:

Der hier behandelte Mobile Phone User ist Vollzeitberufstätig.

Telefonbuch

Beginn Ende Beginn Ende

Rufbe-handlung

Default 0:00 24:00 0:0...