Browse Prior Art Database

Mobile Caller-Classes

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018141D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 146K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Carsten Krischker: AUTHOR [+3]

Abstract

In den letzten Jahren hat sich der Mobilfunkbereich zu einem Massenmarkt entwickelt. Die Teilnehmer- zahlen in den Mobilfunknetzen sind weltweit rasant gestiegen. Die Gründe hierzu liegen u.a. in der Ver- fügbarkeit von benutzerfreundlichen Mobilfunk- Endgeräten (z.B. Handys). Dies bedeutet jedoch auch, dass die Nutzer jederzeit erreichbar sind und zwar für jede Person, welche die Rufnummer kennt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 54% of the total text.

Information / Kommunikation

Caller-Classes

Wochenende Werktag

Class Name

Mobile Caller-Classes

Idee: Carsten Krischker, Salzgitter;

Markus Schloezer, Salzgitter;Andreas Tennert, Salzgitter

In den letzten Jahren hat sich der Mobilfunkbereichzu einem Massenmarkt entwickelt. Die Teilnehmer-zahlen in den Mobilfunknetzen sind weltweit rasantgestiegen. Die Gründe hierzu liegen u.a. in der Ver-fügbarkeit von benutzerfreundlichen Mobilfunk-Endgeräten  (z.B.  Handys). Dies  bedeutet jedochauch, dass die Nutzer jederzeit erreichbar sind undzwar für jede Person, welche die Rufnummer kennt.

Durch die Einführung von Caller-Classes im MobilePhone kann der Nutzungskomfort erheblich erweitertwerden. Mit Hilfe von Caller-Classes werden unter-schiedliche  Anrufergruppen  gebildet,  deren  Anrufezeitabhängig behandelt werden.

Telefonbucheinträge, die bisher nur aus Rufnummerund  Namen  bestanden,  bekommen  nun  noch einneues  Attribut,  die  Caller-Class.  Für  die  einzelnenCaller-Classes kann ein Zeitraster für die Erreichbar-keit angegeben werden.

Also z.B. für private Anrufe der Caller-Class „Pri-vat“ nur erreichbar am Wochenende und Wochentagsvon 17:00 bis 23:00. Bei der Caller-Class „Business“ist  eine  Erreichbarkeit  Wochentags von 08:00 bis18:00 gegeben.

Außerhalb dieser Zeiträume  werden  die  jeweiligenAnrufe direkt auf die Mailbox gelenkt oder abgewie-sen.

Alle Anrufer die nicht im Telefonbuch abgelegt sindoder keine Rufnummerninformation mitschicken,werden der Caller-Class „Default“ zugeordnet. In derGrundeinstellung  ist  die  Erreichbarkeit  der  Caller-Class „Default“ jeden Tag für 24 Stunden vorgege-ben. Dies kann jedoch geändert werden.

Exemplarisch  sollen  hier  nur einige Anwendungs-fälle gezeigt werden:

Der hier behandelte Mobile Phone User ist Vollzeitberufstätig.

Telefonbuch

Beginn Ende Beginn Ende

Rufbe-handlung

Default 0:00 24:00 0:0...