Browse Prior Art Database

Effiziente Speicherverwaltung für embedded Systems

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018161D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Markus Messner: AUTHOR [+2]

Abstract

Vorgestellt wird eine Speicherverwaltung für Com- putersysteme. Das Problem derzeit ist, daß durch wiederholtes Reservieren und wieder Freigeben von Speicherblö- cken unterschiedlicher Größe während der Laufzeit eines Programmes es zu einer Fragmentierung des Speichers kommt. Damit geht zum einen für das System Speicherplatz verloren; zum anderen wird für jeden Speichervorgang eine gesteigerte Zeit benötigt, da für jede Anforderung sequentiell nach einer pas- senden Lücke gesucht werden muß. Dieses Problem tritt zumeist erst nach längerer Laufzeit eines Pro- grammes auf.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Effiziente Speicherverwaltung fürembedded Systems

Information / Kommunikation

Idee: Markus Messner, A-Biedermannsdorf;

Marian Mravec, A-Wien

Vorgestellt wird eine Speicherverwaltung für Com-putersysteme.

Das Problem� derzeit� ist,� daß� durch� wiederholtesReservieren und wieder Freigeben von Speicherblö-cken unterschiedlicher Größe während der Laufzeiteines Programmes� es� zu� einer� Fragmentierung� desSpeichers� kommt.� Damit� geht� zum� einen� für dasSystem Speicherplatz verloren; zum anderen wird fürjeden Speichervorgang eine gesteigerte Zeit benötigt,da für jede Anforderung sequentiell nach einer pas-senden Lücke gesucht werden muß. Dieses Problemtritt zumeist erst nach längerer Laufzeit eines Pro-grammes auf.

Bislang gibt es als Lösungsansätze nur folgende:

-� � � � Regelmäßiges Neustarten eines Systems.-� � � � Zur Verfügung stellen von genügend viel Spei-cher.

-� � � � Blöcke definierter Anzahl und Größe zur Verfü-gung stellen, die in Zellen unterteilt werden.

Die� neu� entwickelte Speicherverwaltung reserviertsich von vornherein eine Basismenge von Blöcken,die sie verwaltet. Je nach Größe des angefordertenSpeichers wird eine passende Zelle innerhalb einesBlockes reserviert. Ist� der� angeforderte� Speichergrößer als eine Zelle innerhalb eines Blockes mit dengrößten Zellen, wird ein Speicherbereich außerhalbder Blöcke reserviert und der Anwendung zur Verfü-gung gestellt. Wird dann ein zuvor reservierter Spei-cher nicht mehr benötigt, wird wieder die gesamteZelle als frei markiert. Die Grenzen der Blöcke undZellen bleiben unverändert.

Die� Speicherverwaltung� paßt� sich� dynamisch denBedürfnissen der jeweiligen Anwendung an. Nur dieBlockgröße selbst, die Anzah...