Browse Prior Art Database

Interference Avoidance for combined HomeRF/Bluetooth Devices

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018164D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 147K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Anton Kruk: AUTHOR

Abstract

Bluetooth (BT)-,HomeRF (HRF)- und z.B. spezielle IEEE 802.11-Systeme operieren im 2,4 GHZ ISM Frequenzband und stören sich aufgrund der gültigen Regulatorien gegenseitig. Aufgrund der hohen Hop- Rate von BT ist HRF von den Auswirkungen dieser Störungen deutlich stärker betroffen. (Lange HRF- Pakete werden durch kurze BT-Jams zerstört.)

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 82% of the total text.

Information / Kommunikation

Interference Avoidance for com-bined HomeRF/Bluetooth Devices

Idee: Anton Kruk, Bocholt

Bluetooth (BT)-,HomeRF (HRF)- und z.B. spezielleIEEE 802.11-Systeme  operieren  im  2,4  GHZ  ISMFrequenzband und stören sich aufgrund der gültigenRegulatorien  gegenseitig. Aufgrund der hohen Hop-Rate von BT ist HRF von den Auswirkungen dieserStörungen deutlich stärker betroffen.  (Lange  HRF-Pakete werden durch kurze BT-Jams zerstört.)

Z.  B.  In  kombinierten  BT/HRF-Geräten  kann dieInformation über Frequenz-  und Zeitbezug  des je-weils anderen Systems ausgenutzt werden, um eineStörung zu vermeiden. Üblicherweise würde man austechnischer Sicht das schneller hoppende BT-Systemso modifizieren, dass eine Kollision vermieden wird.Da dies bei BT im Hinblick auf HRF z.Z. nicht sehrwahrscheinlich erscheint, konzentriert sich die hiervorgestellte  Lösung  darauf,  dass  das  HRF-Systemdem störenden BT-System ,,ausweicht“. Hierzu wirdfolgender Mechanismus vorgeschlagen (sieheAbb.1):

•   Ermittlung der  (statischen)  Hopping  Sequenzsowie des Zeitbezugs (Frame-Grenzen) des BT-Systems

•   Feststellen,  ob  aktuelle  bzw. zukünftige HRF-Hops gestört würden

•   (Falls möglich: Tausch/neues Arrangement derHRF-Hopping-Frequenzen,  um  Treffer zu ver-meiden/minimieren)

•   Falls eine Kollision mit einem BT-Burst nichtvermeidbar ist, erfolgt eine Aussparung für die(kurze) Zeitdauer der Störung bei der Übertra-gung, insbesondere bei langen D...