Browse Prior Art Database

Durchgehende Scheibenwicklung ohne Zwischenverbindungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018231D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 147K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Friedrich-W. Rohlfing: AUTHOR [+2]

Abstract

Scheibenwicklungen in z.B. Bahndrosseln werden nicht schichtweise sondern scheibenweise gewickelt. Diese Art der Wicklung stellt besondere Ansprüche an den Fertigungsablauf, da es zwischen jeder Schei- be erforderlich ist, das Kupfer-Flachband vom obe- ren Rand der Scheibe zum Wicklungskern rückzu- führen, um die nächste Scheibe aufwickeln zu kön- nen (siehe Abb.1).

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 77% of the total text.

Bauelemente

Durchgehende Scheibenwicklungohne Zwischenverbindungen

Idee: Friedrich-W. Rohlfing, Köln;

Jürgen Sandkuhl, Weyhe

Scheibenwicklungen  in  z.B. Bahndrosseln werdennicht schichtweise sondern scheibenweise gewickelt.Diese Art der Wicklung stellt besondere Ansprüchean den Fertigungsablauf, da es zwischen jeder Schei-be erforderlich ist, das Kupfer-Flachband vom obe-ren Rand der Scheibe zum Wicklungskern rückzu-führen, um die nächste Scheibe aufwickeln zu kön-nen (siehe Abb.1).

Ziel ist es, das Flachband durchgängig, d.h. mehrereScheiben, zu wickeln. Dies  ist  bisher  nur  bei  derVerwendung runder  Kerne  möglich.  Sollen  derzeitz.B. rechteckige Kerne verwendet werden, so kon-taktiert man das obere Wicklungsende einer Scheibemit dem Wicklungsanfang der nächsten Scheibe überZwischenstücke. Dafür ist es erforderlich, die jewei-ligen Kontakte miteinander zu verlöten.

Dies ist einerseits mit einem erhöhten Aufwand fürdas Löten und andererseits mit zum Teil Einbußendurch schlechte Lötstellen verbunden.

Es wird vorgeschlagen, das Kupfer-Flachband mit-tels  einer  geeigneten  Vorrichtung  am Ende jederScheibenwicklung so zu biegen, dass eine Rückfüh-rung zum Kern möglich ist und somit durchgängigeScheibenwicklungen  entstehen.  Eine  mögliche Art,das Flachband vom oberen Scheibenrand durch Bie-gungen zum Kern rückzuführen, ist in Abbildung 3dargestellt.

Diese Variante, auch  bei  rechteckigen  Wicklungs-kernen ein durchgängiges Flachband verwende...