Browse Prior Art Database

Windhybridanlagen mit erhöhter Versorgungskontinuität – bedarfsgerechte Energieerzeugung aus Windenergie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018241D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 158K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Ulrich Gerdemann: AUTHOR

Abstract

[g183] Norbert Fröhlich, Erlangen; Manfred Herbst, Erlangen Obwohl Windturbinen bzw. Windparks vorzugswei- se in Regionen mit hohem und regelmäßigem Wind- aufkommen errichtet werden, ist die Energieeinspei- sung in das Netz willkürlich, unregelmäßig und so- mit aus Sicht einer konstanten Energieversorgung unzuverlässig.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 54% of the total text.

Energie

Windhybridanlagen mit erhöhterVersorgungskontinuität – bedarfs-gerechte Energieerzeugung ausWindenergie

Idee: Ulrich Gerdemann, Erlangen;

Norbert Fröhlich, Erlangen;Manfred Herbst, Erlangen

Obwohl Windturbinen bzw. Windparks vorzugswei-se in Regionen mit hohem und regelmäßigem Wind-aufkommen errichtet werden, ist die Energieeinspei-sung in das Netz willkürlich, unregelmäßig und so-mit� aus� Sicht� einer� konstanten Energieversorgungunzuverlässig.

Dies erschwert insbesondere den Einsatz von Wind-anlagen in kleineren weniger stabilen Inselnetzen, wozur dauerhaften� und� konstanten� Energieversorgungzusätzlich eine zweite vollwertige Energieerzeu-gungsanlage aufgebaut werden muss.

Selbst� in� starken� Verbundnetzen� dürfte� der� Wind-energieanteil� ca.� 40� %� nicht� überschreiten, da an-sonsten bei reduziertem bzw. keinem Windaufkom-men die Reservestromversorgung durch andereKraftwerke nicht mehr gesichert werden kann.

Die� vorgenannten� Probleme� und� Einschränkungenkönnen ganz oder teilweise durch die Kombinationvon Windenergieanlagen mit hochwertigen Energie-speichersystemen aufgehoben werden.

Es wird vorgeschlagen,� bei� starkem� Windaufkom-men aus einem Teil der erzeugten Windenergie überein Elektrolyseverfahren reinen Wasserstoff undSauerstoff� zu� erzeugen.� Der� erzeugte� Wasser- undSauerstoff kann in� geeigneten� Systemen� praktischverlustfrei� gespeichert� werden.� Bei� Bedarf� kannmittels Brennstoffzellen aus den gespeicherten Stof-fen elektrische Energie gewonnen werden.

Bei reduziertem Windangebot wird demnach die inForm von Wasserstoff� und� Sauerstoff� gespeicherteEnergie über die Brennstoffzelle als elektrische E-nergie� (als� Ergänzungsenergie) zur Aufrechterhal-tung der Netzeinspeiseleistung genutzt.

Die� Regelung� der� Netzeinspeiseenergie� erfolgt� inAbhängigkeit von folgenden Parametern:

Das Energiespeichermanagement zur sicheren Ener-giebevorr...