Browse Prior Art Database

EasyFinder – mobilfunkbasierte passive Ortungseinrichtung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018282D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 146K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Arnulf Deinzer: AUTHOR [+2]

Abstract

Aktive und passive Ortsbestimmungen werden der- zeit verstärkt eingesetzt. Dabei finden Systeme An- wendung, die sich auf GPS-Empfänger (Global Po- sitioning System) oder auf Mobilfunkendgeräte (MS – Mobile Station) einschließlich der zugehörigen Infrastruktur oder aber auf eine Kombination beider Systeme stützen. Geräte für diese Systeme besitzen aufgrund ihrer Bedienbarkeit respektive Display und Tastaturfeld eine nicht unterschreitbare Größe und ein entsprechendes Gewicht. Passive Systeme dagegen können wegen des Fehlens dieser Komponenten wesentlich kleiner und leichter gestaltet werden, und so in Dinge des täglichen Gebrauchs, wie beispielsweise Schmuckstücke, Uh- ren und dergleichen integriert werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Information / Kommunikation

EasyFinder – mobilfunkbasiertepassive Ortungseinrichtung

Idee: Dr. Arnulf Deinzer, München;

Gerhard Ossiander, München

Aktive und passive Ortsbestimmungen werden der-zeit verstärkt eingesetzt. Dabei finden Systeme An-wendung, die sich auf GPS-Empfänger (Global Po-sitioning System) oder auf Mobilfunkendgeräte (MS–� Mobile� Station)� einschließlich der zugehörigenInfrastruktur oder aber auf eine Kombination beiderSysteme stützen. Geräte für diese Systeme besitzenaufgrund ihrer Bedienbarkeit respektive Display undTastaturfeld eine� nicht� unterschreitbare� Größe� undein entsprechendes Gewicht.

Passive Systeme dagegen können wegen des Fehlensdieser Komponenten wesentlich kleiner und leichtergestaltet werden, und� so� in� Dinge� des� täglichenGebrauchs, wie beispielsweise Schmuckstücke, Uh-ren und dergleichen integriert werden.

Ein derartiges Gerät kann auf der Basis der existie-renden� Mobilfunkinfrastruktur� und bereits existie-renden Systemkomponenten realisiert werden. Dabeiwird bewußt auf� die� hauptsächlichen� Funktioneneiner Mobilstation wie das Führen mobiler Telefo-nate verzichtet zugunsten einer bedeutend kleinerenund leichteren Bauweise.

Derzeit nutzen die meisten Geräte zur aktiven Positi-onsbestimmung GPS. Besonders� effektiv� ist� dieKombination von GPS-Empfängern mit Mobilstatio-nen. Hierbei kann die Basisstation (BS – Base Stati-on)� zusätzliche� Informationen� beispielsweise� übermomentan� nicht� sichtbare GPS-Satelliten liefern,womit� die� Geschwindigkeit� und Genauigkeit desOrtungsverfahrens wesentlich erhöht werden können.

Bislang sind verschiedene� Systeme� oder� System-kombinationen auf dem Markt. So beispielsweise inSpielzeug integrierte Mobilstationen mit GPS-Empfänger zum Lokalisieren von Kindern, elektroni-sche� Fußfesseln� mit� passiver� Ortsbestimmung� mitSende- und Empfängseinrichtung geringerer Reich-weite zur Überwachung� von� Strafgefangenen� imAußenvollzug oder� Autodiebstahleinrichtungen� mitpassiver Ortsbestimmung mittels eines am Fahrzeugangebrachten� Senders.� Zudem� können� Mobilstatio-nen zur Ortsbestimmung im Rahmen von Locationbased Services (LCS) verwendet werden.

Die Ortsbestimmung des EasyFinder genannten Ge-rätes wird ähnlich wie LCS für Mobilstationen ohnezusätzliche GPS-Empfänger realisiert. Der EasyFin-der muß eingeschalt...