Browse Prior Art Database

Counter for Multi Channel Alocation

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018325D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 145K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Egon Schulz: AUTHOR

Abstract

Im existierenden Mobilfunksystem Global System for Mobile Communications (GSM) wird High Speed Circuit Switched Data (HSCSD) eingeführt. Bei HSCSD handelt es sich um die Verkettung von meh- reren bidirektionalen Zeitschlitzen zur Erhöhung der Datenraten bei bidirektionalen Verbindungen. HSCSD kann zum mobilen Transfer von Videose- quenzen benutzt werden. Dabei ist die Anzahl der verketteten Zeitschlitze ein Maß für die anfallenden Kosten.. Bisher gibt es kein Endgerät, dass die HSCSD Ver- bindungen und Verbindungsdauer in Einheiten von Minuten oder Sekunden und als Funktion der Zeit- schlitze aufzeichnet.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 79% of the total text.

Information / Kommunikation

Counter for Multi Channel Alocati-on

Idee: Dr. Egon Schulz, München

Im existierenden Mobilfunksystem� Global System forMobile� Communications� � (GSM) wird� High� SpeedCircuit� Switched Data� � (HSCSD)� eingeführt.� BeiHSCSD handelt es sich um die Verkettung von meh-reren bidirektionalen Zeitschlitzen zur Erhöhung derDatenraten bei bidirektionalen Verbindungen.HSCSD kann zum mobilen Transfer von Videose-quenzen� benutzt werden. Dabei ist die Anzahl derverketteten Zeitschlitze ein Maß für die anfallendenKosten..

Bisher gibt es kein Endgerät, dass die HSCSD Ver-bindungen und Verbindungsdauer in Einheiten vonMinuten oder Sekunden und als Funktion der Zeit-schlitze aufzeichnet.

Es wird daher vorgeschlagen mehrere Zähler instal-liert als Funktion der Zeitschlitze, als Funktion derTageszeit und als� Funktion� von� Abrechnungszeit-räume in die Endgeräte zu integrieren. Ferner bestehtdie Möglichkeit einen Set von Zählern für den abge-laufenen Abrechnungszeitraum und einen Set für denlaufenden Abrechnungszeitraum anzulegen.

Diese Zähler können hinsichtlich des Zeitraums inwelchem� die� Datenmengen� gezählt� werden� sollenadministriert werden. Zum Beispiel für einen Monatvom 13.April 2001 bis 12. Mai 2001. Ferner könnennoch weitere Zähler eingeführt werden, die Tageszeitabhängig zählen, je nachdem wie die Gebühren desbzw.� der� Mobilfunkbetreiber� gestaltet� sind. ZumBeispiel einen für die Tageszeit 6.00 bis 18.00 Uhrund einen weiter...