Browse Prior Art Database

Fernabfrage der Daten im Endgerät

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018333D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 145K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Barna Szabo: AUTHOR

Abstract

Anhand nachfolgender Idee soll es einem Telefonbe- nutzer ermöglicht werden, Informationen von einem weiteren digitalen Telefon (mobil oder Festnetz) fern abzufragen. Informationen können dabei z.B. Anrufe in Abwesenheit oder private Telefonbucheinträge sein. Die Informationen können über proprietär kodierte user-to-user Informationselemente übertragen wer- den, welche durch, von der ETSI (European Tele- communication Standard Institute) standardisierte, Benutzerinformationsmeldungen, in der Literatur häufig als User Information Meldungen bezeichnet, transportiert werden. In einem ersten Schritt wird durch den Abfrager vom abfragenden Endgerät eine Verbindung zum abzufragenden Endgerät aufgebaut. Anschließend werden in beiden Richtungen Benut- zerinformationsmeldungen ausgetauscht. Zuerst werden dabei vom Endgerät der Abfragers die ge- wünschten Anforderungen gesendet, woraufhin das abzufragende Telefon die gewünschten Informatio- nen an das abfragende Endgerät übermittelt. Das abzufragende Endgerät erkennt dabei bereits in der Phase des Verbindungsaufbau, dass es sich um eine erfindungsgemäße Abfrage handelt. Das abzufragen- de Endgerät sendet daraufhin die notwendigen Mel- dungen „ALERT“ und „CONNECT“ an das abfra- gende Endgerät zurück ohne tatsächlich zu klingeln.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 66% of the total text.

Information / Kommunikation

Fernabfrage der Daten imEndgerät

Idee: Barna Szabo, A-Wien

Anhand nachfolgender Idee soll es einem Telefonbe-nutzer ermöglicht werden, Informationen von einemweiteren digitalen Telefon (mobil oder Festnetz) fernabzufragen. Informationen können dabei z.B. Anrufein� Abwesenheit� oder private Telefonbucheinträgesein.

Die Informationen können über proprietär kodierteuser-to-user Informationselemente� übertragen� wer-den, welche� durch,� von� der� ETSI� � (European� Tele-communication Standard� Institute)� standardisierte,Benutzerinformationsmeldungen, in der Literaturhäufig als User Information Meldungen bezeichnet,transportiert� werden.� In� einem� ersten Schritt wirddurch den Abfrager vom abfragenden Endgerät eineVerbindung zum abzufragenden Endgerät aufgebaut.Anschließend werden in beiden Richtungen Benut-zerinformationsmeldungen ausgetauscht. Zuerstwerden dabei vom Endgerät der Abfragers die ge-wünschten Anforderungen gesendet, woraufhin dasabzufragende� Telefon� die� gewünschten Informatio-nen� an� das� abfragende� Endgerät� übermittelt.� Dasabzufragende Endgerät erkennt dabei bereits in derPhase des Verbindungsaufbau, dass es sich um eineerfindungsgemäße Abfrage handelt. Das abzufragen-de Endgerät sendet daraufhin die notwendigen Mel-dungen „ALERT“ und „CONNECT“ an das abfra-gende Endgerät zurück ohne tatsächlich zu klingeln.

Ein Meldungsablauf zwischen dem abfragendenEndgerät, mit AB abgekürzt, und dem abzufrag...