Browse Prior Art Database

Energierückgewinnung bei Peripherie-Baugruppen (Umwandlung von Verlustenergie in Nutzenergie)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018345D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 147K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Georg Lang: AUTHOR

Abstract

[g183] Gerald Hirmer, Amberg; Werner Engl, Amberg

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 55% of the total text.

Bauelemente

Es ergeben sich folgende Vorteile:

•   Eingangs-Verlustleistung  wird  als  Nutzenergieverfügbar

•   Reduzierung der Baugruppentemperaturen

•   Bei geeigneter  Integrationstechnik  (z.B.  Pla-nartrafo  oder  GMR)  kann  auch Potentialtren-nung zwischen DE und interner Verarbeitung er-folgen

•   Höhere Packungsdichte  durch  geringere  Ver-lustleistung möglich

Durch  die  Schaltung  nach  Abb. 2  wird eine Tren-nung des energiebehafteten Eingangssignals in Ener-gie  und  Informationsgehalt  bewirkt  (Abgrenzungzum Stand der Technik: Dort wird die Energieleitunggleichzeitig als Kommunikationsleitung genutzt).

Ferner wird von „Verlustenergie“ in „Nutzenergie“umgewandelt,  d. h.  die  erforderliche „Eingangsbe-lastung“ des Kanals wird nicht in Wärme umgewan-delt, sondern der Energieversorgung der Baugruppezugeführt.

Darüber  hinaus  wird  das  Signal  und  die  Energiegleichzeitig  übertragen, wir  im  Folgenden  gezeigtwird (siehe Abb. 3).

In Abb. 3 wird ein Sperrwandler realisiert, bei demauf einen konstanten Primärstrom ausgeregelt wird.

In  der  Leitphase  wird die transformierte Eingans-spannung  in  einer  Auswerteschaltung  verarbeitet(Signalübertragungsphase).

Während  der  Sperrphase  wird  die im Übertragergespeicherte Energie in die interne Versorgung ein-gespeist (Energieübertragungsphase).

Abb. 3:

DE

P nutz

Energierückgewinnung bei Peri-pherie-Baugruppen (Umwandlungvon Verlustenergie in Nutzenergie)

Insbesondere  an  Peripherie-Baugruppen von spei-cherprogrammierbaren  Steuerungen  (SPS)  wird  oftdie Forderung nach einer kompakteren Auf-bautec...