Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Reflektor-Technik mit Lotos Effekt

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018381D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Refet Aktas: AUTHOR [+2]

Abstract

Lichtsensoranlagen in z.B. Werkzeugmaschinen sind aufgrund der Verschmutzungen des Betriebsumfel- des relativ störanfällig. Die Ablagerung von Schmutzpartikeln auf den Reflektoren kann bewir- ken, dass eine ungewollte Streuung des Lichts ent- steht. In einem solchem Fall wird der gesamte Licht- sensor gestört und es bedarf einer Reinigung des Reflektors. Um die Reinigung solcher Reflektoren zu erleichtern, bzw. einen Selbstreinigungseffekt zu erzielen, wird vorgeschlagen die Oberflächen der Reflektoren mit speziellen transparenten Folien zu beschichten. Die Folien entsprechen dem Lotos-Prinzip, d.h. durch eine gezielt rau strukturierte Oberflächenbeschaffen- heit der Folie wird das Benetzungsverhalten der Oberfläche beeinflusst.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Industrie

Reflektor-Technik mit Lotos Effekt

Idee: Refet Aktas, Mühlheim;

Frank Limberg, Mühlheim

Lichtsensoranlagen in z.B. Werkzeugmaschinen sindaufgrund� der� Verschmutzungen� des� Betriebsumfel-des relativ störanfällig. Die Ablagerung vonSchmutzpartikeln� auf� den� Reflektoren� kann bewir-ken, dass eine ungewollte Streuung des Lichts ent-steht. In einem solchem Fall wird der gesamte Licht-sensor gestört und� es� bedarf� einer� Reinigung� desReflektors.

Um die Reinigung solcher Reflektoren zu erleichtern,bzw. einen Selbstreinigungseffekt zu erzielen, wirdvorgeschlagen die Oberflächen der Reflektoren mitspeziellen transparenten Folien zu beschichten. DieFolien entsprechen dem� Lotos-Prinzip,� d.h.� durcheine gezielt rau strukturierte Oberflächenbeschaffen-heit� der� Folie� wird� das Benetzungsverhalten derOberfläche beeinflusst.

Die raue „Lotos“-Oberfläche bewirkt durch die ge-ringere Benetzungsfähigkeit, dass eine Reinigungs-flüssigkeit nicht über die Oberfläche fließt, sonderndie Flüssigkeitstropfen auf der Oberfläche abrollenund dabei die Schmutzpartikel aufnehmen und vonder Oberfläche entfernen.

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 5� Nr.17� � � � � Juni 2002