Browse Prior Art Database

Von der Koeffizientenzahl unabhängiger Koeffizienten-Kopiervor-gang bei der Kombination eines nichtadaptiven FIR-Filters mit einem adaptiven FIR-Filter

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018402D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 173K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Stefan Zauner: AUTHOR

Abstract

Bei der Verwendung eines adaptiven FIR-Filters (mit sich ständig ändernden Koeffizienten) zusammen mit einem nichtadaptiven FIR-Filter müssen die Koeffi- zienten des adaptiven Filters in den Koeffizienten- puffer des nichtadaptiven Filters kopiert werden. Die Koeffizientenaktualisierung und der Kopiervorgang sind i.A. abhängig von der Anzahl der Koeffizienten. Bisher werden zur effektiven Implementierung einer solchen Filterkombination die Berechnung zur Koef- fizientenaktualisierung des adaptiven Filters oder der Kopiervorgang in den Puffer des nichtadaptiven Filters durchgeführt, d.h. beide Vorgänge laufen nicht gleichzeitig ab. Dadurch wird das Eingangssig- nal des adaptiven Filters verfälscht und es ist eine Entscheidung „Koeffizientenaktualisierung“ oder „Kopieren“ nötig.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 77% of the total text.

Information / Kommunikation

Von der Koeffizientenzahl unab-hängiger Koeffizienten-Kopiervor-gang bei der Kombination einesnichtadaptiven FIR-Filters mit ei-nem adaptiven FIR-Filter

Idee: Stefan Zauner, A-Wien

Bei der Verwendung eines adaptiven FIR-Filters (mitsich ständig ändernden Koeffizienten) zusammen miteinem nichtadaptiven FIR-Filter müssen die Koeffi-zienten des adaptiven Filters in den Koeffizienten-puffer des nichtadaptiven Filters kopiert werden. DieKoeffizientenaktualisierung� und� der Kopiervorgangsind i.A. abhängig von der Anzahl der Koeffizienten.

Bisher werden zur effektiven Implementierung einersolchen Filterkombination die Berechnung zur Koef-fizientenaktualisierung des adaptiven Filters oder derKopiervorgang in den� Puffer� des� nichtadaptivenFilters durchgeführt,� d.h.� beide� Vorgänge� laufennicht gleichzeitig ab. Dadurch wird das Eingangssig-nal des adaptiven Filters verfälscht und es ist eineEntscheidung „Koeffizientenaktualisierung“ oder„Kopieren“ nötig.

Es wird vorgeschlagen, zwei Koeffizientenpuffer zuverwenden, die ihre Zuordnung zu den Filtern durchVerwendung von Zeigern auf diese Puffer, wechselnkönnen. Der Kopiervorgang wird ersetzt durch dasGleichsetzen des Zeigers des nichtadaptiven Filtersmit dem Zeiger des adaptiven Filters. Bei der Aktua-lisierung der� Koeffizienten� des� adaptiven� Filterswerden� die� neuen� Koeffizienten� in den Puffer ge-schrieben, auf den der Zeiger des adaptiven Filterszeigt, wenn beide Zeiger untersch...