Browse Prior Art Database

Vibra Keys – Taktiles Feedback über Vibrationstasten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018410D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 154K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Markus Andert: AUTHOR [+3]

Abstract

Bernd Holz auf der Heide, München; Christine Kocourek, München; Mathias Schneider-Hufschmidt, München

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 67% of the total text.

Information / Kommunikation

Vibra Keys – Taktiles Feedbacküber Vibrationstasten

Idee: Markus Andert, München;

Frank Blaimberger, München;Walter Engl, München;Bernd Holz auf der Heide, München;Christine Kocourek, München;Mathias Schneider-Hufschmidt, München

Da die Größe der Tasten mobiler Kommunikations-geräte im Zuge der Miniaturisierung immer kleinerwerden, wird es für den Benutzer immer schwieriger,eine Taste leicht und schnell zu finden und zu benut-zen. Ein zusätzliches Problem ist die schlecht fühlba-re Rückmeldung  kleiner  Tasten  mit  wenig  Tasten-hub.

Es wird  daher  eine  Lösung  zur  Verbesserung  dertaktilen Qualität kleiner Tasten sowie zu einer Be-nutzerführung  durch  die  Tasten selbst gewünscht.Dies soll  besonders  sehbehinderten  Personen  eineeinfachere und komfortablere Benutzung einesKommunikationsendgerätes ermöglichen.

Es wird eine technische Lösung durch Bewegen bzw.Vibrieren  einzelner  Tasten  vorgeschlagen,  um  denBenutzern eine gezielte Führung sowie eine besseretaktile Rückmeldung zu ermöglichen. Diese ,,VibraKeys“ erhalten unterhalb bzw. innerhalb einen mini-aturisierten  Vibrationsmotor  (siehe  Abbildung  1)oder einen Schallgeber (siehe Abbildung 2), der dieVibration  über  eine  Steuereinheit kontextbezogenausführt.

Die Vibra Keys sind dazu ggf. einzeln ansteuerbar,abhängig von der Funktion und den konkreten Be-nutzeranforderungen.  So  könnte  z.B. die AbhebenTaste vibrieren, wenn ein Ruf signalisiert wird...