Browse Prior Art Database

Erweiterung des Mauszeigers um einen Bewegungs-und Aktionszeiger – Visueller Sensor für „Aktionspunkte“ grafischer Oberflächen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018424D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 160K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Michael Denzlein: AUTHOR

Abstract

Das an einem Computer angeschlossene Gerät „Maus“ und dessen Bildschirmrepräsentation in einer grafischen Benutzeroberfläche sind durch mechani- sche und elektrische Maßnahmen direkt miteinander verknüpft. Auf einer solchen Oberfläche existieren i.A. aktivierbare (z.B. Buttons, Texteingabefelder) und nicht-aktivierbare (z.B. Hintergrund, statischer Text) Bereiche, die oft kaum zu unterscheiden sind (Abbildung 1).

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 59% of the total text.

Information / Kommunikation

Erweiterung des Mauszeigers umeinen Bewegungs- und Aktionszei-ger – Visueller Sensor für „Akti-onspunkte“ grafischer Oberflächen

Idee: Michael Denzlein, Fürth

Das an einem Computer angeschlossene Gerät„Maus“ und dessen Bildschirmrepräsentation in einergrafischen Benutzeroberfläche sind durch mechani-sche und elektrische Maßnahmen direkt miteinanderverknüpft. Auf  einer  solchen  Oberfläche  existiereni.A. aktivierbare  (z.B.  Buttons,  Texteingabefelder)und nicht-aktivierbare  (z.B.  Hintergrund,  statischerText) Bereiche, die oft kaum zu unterscheiden sind(Abbildung 1).

Abb. 1: graphische Benutzeroberfläche

Abb. 2: Aktivierungs- und Bewegungszeiger

Das Auffinden der Aktionspunkte wird durch einenVorschaubereich erleichtert. Dieser Bereich wird alsKreissektor realisiert, dessen Mittelpunkt die aktuelleMausposition (Bewegungszeiger) und  der  in  Rich-tung der  Mausbewegung  gerichtet  ist.  Winkel  undRadius  des  Sektors  können beliebig gewählt oderdynamisch festgelegt werden. Dabei wächst der Ra-dius und verkleinert sich der Winkel mit zunehmen-der Mausgeschwindigkeit (Abbildungen 3 und 4).

Abb. 3: langsamer Mauszeiger mit Vorschau

Bisher gibt es folgende Ansätze um diese Bereicheunterscheidbar zu machen:

•   Änderung des Mauszeigers bei Erreichen einesAktivierungspunktes  (Nachteil:  Erkennung  desAktivierungspunktes  erst  bei  Erreichen dessel-ben)

•   „Snap-Funktion“ - der Mauszeiger springt in derUmgebun...