Browse Prior Art Database

Erweiterung des Mauszeigers um einen Bewegungs-und Aktionszeiger – Visueller Sensor für „Aktionspunkte“ grafischer Oberflächen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018424D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 160K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Michael Denzlein: AUTHOR

Abstract

Das an einem Computer angeschlossene Gerät „Maus“ und dessen Bildschirmrepräsentation in einer grafischen Benutzeroberfläche sind durch mechani- sche und elektrische Maßnahmen direkt miteinander verknüpft. Auf einer solchen Oberfläche existieren i.A. aktivierbare (z.B. Buttons, Texteingabefelder) und nicht-aktivierbare (z.B. Hintergrund, statischer Text) Bereiche, die oft kaum zu unterscheiden sind (Abbildung 1). Abb. 1: graphische Benutzeroberfläche

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 59% of the total text.

Information / Kommunikation

Erweiterung des Mauszeigers umeinen Bewegungs- und Aktionszei-ger – Visueller Sensor für „Akti-onspunkte“ grafischer Oberflächen

Idee: Michael Denzlein, Fürth

Das an einem Computer angeschlossene Gerät„Maus“ und dessen Bildschirmrepräsentation in einergrafischen Benutzeroberfläche sind durch mechani-sche und elektrische Maßnahmen direkt miteinanderverknüpft. Auf� einer� solchen� Oberfläche� existiereni.A. aktivierbare� (z.B.� Buttons,� Texteingabefelder)und nicht-aktivierbare � (z.B.� Hintergrund,� statischerText) Bereiche, die oft kaum zu unterscheiden sind(Abbildung 1).

Abb. 1: graphische Benutzeroberfläche

Abb. 2: Aktivierungs- und Bewegungszeiger

Das Auffinden der Aktionspunkte wird durch einenVorschaubereich erleichtert. Dieser Bereich wird alsKreissektor realisiert, dessen Mittelpunkt die aktuelleMausposition (Bewegungszeiger) und� der� in� Rich-tung der� Mausbewegung� gerichtet� ist.� Winkel� undRadius� des� Sektors� können beliebig gewählt oderdynamisch festgelegt werden. Dabei wächst der Ra-dius und verkleinert sich der Winkel mit zunehmen-der Mausgeschwindigkeit (Abbildungen 3 und 4).

Abb. 3: langsamer Mauszeiger mit Vorschau

Bisher gibt es folgende Ansätze um diese Bereicheunterscheidbar zu machen:

•� � Änderung des Mauszeigers bei Erreichen einesAktivierungspunktes� (Nachteil:� Erkennung� desAktivierungspunktes� erst� bei� Erreichen dessel-ben)

•� � „Snap-Funktion“ - der Mauszeiger springt in derUmgebun...