Browse Prior Art Database

Neue automatische Deaktivierungsmöglichkeit der GSM-Modul-Alarmanlage

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018443D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Károly Hegedüs: AUTHOR

Abstract

Durch die Verknüpfung des GSM-Alarmmoduls (Global System for Mobile Communications) in Kraftfahrzeugen mit der Autohalterung für Mobilte- lefone wird eine wirkungsvollere und zuverlässigere Diebstahlerkennung möglich. Das GSM-Modul sollte, um dem Kraftfahrzeugei- gentümer eine größere Sicherheit zu geben, getrennt von der Fahrzeugalarmanlage deaktiviert werden können. Ein nicht deaktiviertes GSM-Modul signali- siert nach einer bestimmten Zeit diesen Umstand. Daraus kann auf einen Diebstahl geschlossen wer- den.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Information / Kommunikation

Neue automatische Deaktivie-rungsmöglichkeit der GSM-Modul-Alarmanlage

Idee: Károly Hegedüs, HU-Budapest

Durch die Verknüpfung des GSM-Alarmmoduls(Global System� for� Mobile� Communications)� inKraftfahrzeugen mit der Autohalterung für Mobilte-lefone wird eine wirkungsvollere und zuverlässigereDiebstahlerkennung möglich.

Das� GSM-Modul� sollte,� um� dem Kraftfahrzeugei-gentümer eine größere Sicherheit zu geben, getrenntvon� der� Fahrzeugalarmanlage� deaktiviert werdenkönnen. Ein nicht deaktiviertes GSM-Modul signali-siert� nach� einer� bestimmten� Zeit� diesen� Umstand.Daraus kann auf einen Diebstahl geschlossen wer-den.

Derartige� GSM-Module� werden� bisher� über� einenversteckten Schalter, eine Tastatur oder eine Chip-karte von dem Kraftfahrzeugeigentümer bzw. dessenautorisierten Fahrern ausgeschaltet.

Durch die Verknüpfung mit der Halterung für dasMobiltelefon kann ein Deaktivieren bzw. Aktivierenüber� das� Mobiltelefon� geschehen,� indem es in dieHaltevorrichtung eingelegt� bzw.� herausgenommenwird. Auf diese Weise kann eine Deaktivierung beiFahrtantritt nicht mehr so leicht vergessen werden,womit die Zahl der Fehlalarme verringert wird.

Siemens� Technik Report� � � � � Jahrgang 5� Nr.17� � � � � Juni 2002