Browse Prior Art Database

Neue automatische Deaktivierungsmöglichkeit der GSM-Modul-Alarmanlage

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018443D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Károly Hegedüs: AUTHOR

Abstract

Durch die Verknüpfung des GSM-Alarmmoduls (Global System for Mobile Communications) in Kraftfahrzeugen mit der Autohalterung für Mobilte- lefone wird eine wirkungsvollere und zuverlässigere Diebstahlerkennung möglich.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Information / Kommunikation

Neue automatische Deaktivie-rungsmöglichkeit der GSM-Modul-Alarmanlage

Idee: Károly Hegedüs, HU-Budapest

Durch die Verknüpfung des GSM-Alarmmoduls(Global System  for  Mobile  Communications)  inKraftfahrzeugen mit der Autohalterung für Mobilte-lefone wird eine wirkungsvollere und zuverlässigereDiebstahlerkennung möglich.

Das  GSM-Modul  sollte,  um  dem Kraftfahrzeugei-gentümer eine größere Sicherheit zu geben, getrenntvon  der  Fahrzeugalarmanlage  deaktiviert werdenkönnen. Ein nicht deaktiviertes GSM-Modul signali-siert  nach  einer  bestimmten  Zeit  diesen  Umstand.Daraus kann auf einen Diebstahl geschlossen wer-den.

Derartige  GSM-Module  werden  bisher  über  einenversteckten Schalter, eine Tastatur oder eine Chip-karte von dem Kraftfahrzeugeigentümer bzw. dessenautorisierten Fahrern ausgeschaltet.

Durch die Verknüpfung mit der Halterung für dasMobiltelefon kann ein Deaktivieren bzw. Aktivierenüber  das  Mobiltelefon  geschehen,  indem es in dieHaltevorrichtung eingelegt  bzw.  herausgenommenwird. Auf diese Weise kann eine Deaktivierung beiFahrtantritt nicht mehr so leicht vergessen werden,womit die Zahl der Fehlalarme verringert wird.

Siemens  Technik Report      Jahrgang 5  Nr.17      Juni 2002