Browse Prior Art Database

Mechanical Design of Pressure Crash Sensor

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018450D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 143K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Telmo Glaser: AUTHOR [+2]

Abstract

Drucksatelliten in Kraftfahrzeugen zum Erkennen von Seitenaufprallunfällen weisen einen Kanal zwi- schen Sensor und Umgebungsluft auf. Um zu ver- hindern, dass solch ein Drucksatellit ein Fehlsignal ausgibt, muss sein Gehäuse ihn in geeigneter Weise vor Umgebungseinflüssen (z.B. Wassertropfen) schützen. Dies kann im einfachsten Fall dadurch erreicht werden, dass der Luftkanal des Gehäuses nach unten zeigt, so dass ein auf das Gehäuse fallen- der Wassertropfen nicht in das Innere des Gehäuses auf den Drucksensor gelangt. Drucksatelliten werden zumeist mithilfe von Schrau- ben in den Türen eines Kraftfahrzeuges befestigt. Zur Aufnahme der Schrauben weisen die Drucksatelli- tengehäuse entsprechende Befestigungsösen auf.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 69% of the total text.

Verkehr

Mechanical Design of PressureCrash Sensor

Idee: Telmo Glaser, Regensburg;Thomas Stierle, Troy

Drucksatelliten� in� Kraftfahrzeugen� zum� Erkennenvon Seitenaufprallunfällen weisen einen Kanal zwi-schen Sensor und Umgebungsluft auf. Um zu ver-hindern, dass solch ein Drucksatellit ein Fehlsignalausgibt, muss sein Gehäuse ihn in geeigneter Weisevor Umgebungseinflüssen (z.B. Wassertropfen)schützen. Dies kann� im� einfachsten� Fall� dadurcherreicht� werden,� dass� der Luftkanal� des� Gehäusesnach unten zeigt, so dass ein auf das Gehäuse fallen-der Wassertropfen nicht in das Innere des Gehäusesauf den Drucksensor gelangt.

Drucksatelliten werden zumeist mithilfe von Schrau-ben in den Türen eines Kraftfahrzeuges befestigt. ZurAufnahme� der� Schrauben� weisen� die� Drucksatelli-tengehäuse entsprechende Befestigungsösen auf.

Die Befestigungsösen sind so angeordnet, dass derDruckkanal der in der Tür befestigten Drucksatellitenimmer� nach� unten� zeigt.� Auf� diese� Weise ist dieMontageposition definiert und der Drucksatellit kannnicht falsch herum montiert werden.

Wird jedoch vergessen, den Drucksatelliten mittelsder Schrauben zu fixieren oder lösen sich diese, sokann� der� Drucksatellit� unter� Umständen lediglichderart an seinem Stecker gehalten werden, dass seinDruckkanal� nach� oben� weist.� In� dieser� Lage kannsich gegebenenfalls Wasser im Druckkanal sammeln,das im Falle einer auf den Drucksensor wirkendenBeschleunigung� so� eine� Auslöseentscheidung einesAi...