Browse Prior Art Database

Motorischer Antrieb mit gleichzeitiger Bremsenfunktion

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018479D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 144K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Thomas Will: AUTHOR [+2]

Abstract

Durch den Ersatz der Arbeitsstromkupplung durch eine Permanentmagnetkupplung in Verbindung mit einem Getriebe mit Selbsthemmung kann ein Rönt- gengerät motorisch linear verfahren und gleichzeitig über die Kupplung gebremst werden, sowohl im Betriebszustand als auch im stromlosen Zustand.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 84% of the total text.

Gesundheit

Motorischer Antrieb mit gleichzei-tiger Bremsenfunktion

Idee: Thomas Will, Kemnath;

Rainer Häuptl, Kemnath

Durch  den  Ersatz  der Arbeitsstromkupplung durcheine  Permanentmagnetkupplung  in  Verbindung miteinem Getriebe mit Selbsthemmung kann ein Rönt-gengerät motorisch linear verfahren und gleichzeitigüber  die  Kupplung  gebremst  werden, sowohl imBetriebszustand als auch im stromlosen Zustand.

Bei der Erfindung handelt es sich um eine Antriebs-baugruppe mit einer Permanentmagnetkupplung, dieaus einem Permanentmagneten und einer Spule be-steht, die bei Bestromung das Magnetfeld des Per-manentmagneten neutralisiert. Die weiteren Kompo-nenten entsprechen denen einer Arbeitstromkupplung(feststehendes  Gehäuse;  beweglicher  Rotor;  einemAnker, der über eine Feder axial vom Rotor getrenntwerden kann).

Solange die Permanentmagnetkupplung (oder alter-nativ auch Federdruckkupplung) nicht bestromt wird,ermöglicht sie stets den Kraftfluss zwischen Motor-achse und Zahnrad. Beim Bestromen hebt sie diesenauf  und  das  Zahnrad  ist  frei  auf der Motorachsedrehbar. Bei dem Motor handelt es sich um einenGetriebemotor mit Schneckengetriebe und ist somitselbsthemmend. Dadurch wird eine Realisierung derGerätebremsung über die Antriebsbaugruppe ermög-licht, da durch die Selbsthemmung des Schnecken-getriebes, die  Permanentmagnetkupplung  und  denständigen Eingriff des Zahnrades in der Zahnstangedas Gerät auch im unbestromten Zustand gebremstwird. Alternativ kann auc...