Browse Prior Art Database

Dünnwandige, integrierte Läuferbleche einschließlich Stege, Magnettaschenverengung zur Magnetsicherung bei Läuferpaketen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018500D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 157K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Jürgen Martin: AUTHOR

Abstract

Bei Rotoren mit innenliegenden Magneten können die Läuferpakete, die aus Endscheiben, Magneten und einzelnen Läuferblechen bestehen, durch unter- schiedliche Fertigungsverfahren hergestellt werden. Das Einbringen der Magnete in das Läuferpaket kann durch unterschiedliche Fertigungsmethoden erfolgen, wofür verschiedene Montagehilfsmittel bzw. auf- wendige Vorrichtungen verwendet werden. End- scheiben werden gegen ein axiales Verschieben der einzelnen Magnete zusätzlich an den Läuferpaketen benötigt. Mit einem neuen Verfahren können bei der Pakether- stellung verschiedene Bearbeitungsprozesse zusam- mengefasst werden. Mittels backlackbeschichteter Läuferendbleche, die im Bereich der Magnettaschen eine Verengung bzw. kleine Stege zur Sicherung der Magnete gegen axiales Verschieben besitzen, kann die Magnetbestückung und das Verbacken der Pakete in einem Arbeitsprozess realisiert werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Industrie

Dünnwandige, integrierte Läufer-bleche einschließlich Stege, Magnet-taschenverengung zur Magnetsi-cherung bei Läuferpaketen

Idee: Jürgen Martin, Bad Neustadt / Erlangen

Bei� Rotoren� mit� innenliegenden Magneten könnendie� Läuferpakete,� die� aus� Endscheiben, Magnetenund einzelnen Läuferblechen bestehen, durch unter-schiedliche� Fertigungsverfahren� hergestellt� werden.Das Einbringen der Magnete in das Läuferpaket kanndurch unterschiedliche Fertigungsmethoden erfolgen,wofür� verschiedene� Montagehilfsmittel� bzw. auf-wendige� Vorrichtungen� verwendet� werden. End-scheiben werden gegen ein axiales Verschieben dereinzelnen Magnete zusätzlich an den Läuferpaketenbenötigt.

Mit einem neuen Verfahren können bei der Pakether-stellung� verschiedene� Bearbeitungsprozesse zusam-mengefasst� werden.� Mittels� backlackbeschichteterLäuferendbleche, die im Bereich der Magnettascheneine Verengung bzw. kleine Stege zur Sicherung derMagnete gegen axiales Verschieben besitzen, kanndie Magnetbestückung und das Verbacken der Paketein einem Arbeitsprozess realisiert werden.

Die Läuferendbleche mit integriertem Steg bzw. mitMagnettaschenverengung� können auch� bei Paketenverwendet werden, die nicht mit Hilfe von Backlackzusammengefügt werden.

Anstelle von� magnetischen� Endblechen� bestehendiese Endbleche aus dem gleichen Material wie dieeinzelnen Läuferbleche. Für das Anfertigen kann diegleiche Stanztechnik angewendet werden.

48