Browse Prior Art Database

Speicherung von gesendeten und empfangenen SMS Nachrichten beim TK-Provider – Abfrage der gespeicherten SMS Nachrichten über Datenfernübertragung (DFÜ) (z.B. Internet)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018559D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 140K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Guido Fritzsch: AUTHOR

Abstract

Gesendete und empfangene SMS Kurznachrichten werden im Endgerät (z.B. Handy) gespeichert. We- gen der begrenzten Speicherkapazität müssen gespei- cherte Nachrichten gelöscht werden, um Speicher- platz für neue Nachrichten freizugeben, was für den Benutzer von Nachteil ist, wenn es sich um wichtige Nachrichten handelt. Bisher gibt es keine technischen Realisierungen, um eine große Anzahl von SMS Nachrichten zu spei- chern. Denkbar wären die Erhöhung der Speicherka- pazität der Endgeräte oder eine externe Speicher- möglichkeit, z.B. durch Übertragung auf einen PC.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Information / Kommunikation

Speicherung von gesendeten undempfangenen SMS Nachrichtenbeim TK-Provider – Abfrage dergespeicherten SMS Nachrichtenüber Datenfernübertragung (DFÜ)(z.B. Internet)

Idee: Guido Fritzsch, Berlin

Gesendete� und� empfangene SMS Kurznachrichtenwerden im Endgerät (z.B. Handy) gespeichert. We-gen der begrenzten Speicherkapazität müssen gespei-cherte� Nachrichten� gelöscht� werden,� um Speicher-platz für neue Nachrichten freizugeben, was für denBenutzer von Nachteil ist, wenn es sich um wichtigeNachrichten handelt.

Bisher gibt es keine technischen Realisierungen, umeine� große� Anzahl� von� SMS� Nachrichten zu spei-chern. Denkbar wären die Erhöhung der Speicherka-pazität� der� Endgeräte� oder� eine� externe� Speicher-möglichkeit, z.B. durch Übertragung auf einen PC.

Eine� andere� Art� der� externen� Speicherung� ist� dasSpeichern der� gesendeten� und� empfangenen� SMSNachrichten für jeden Teilnehmeranschluss auf demSMS� Server� des� Telekommunikationsproviders,� sodass auf diese Daten per DFÜ (z.B. über HyperTextTransfer Protocol oder Wireless Application Proto-col)� zugegriffen� werden� kann.� Die elektronischeSpeicherung der Nachrichten auf dem Server bietetvielfältige Möglichkeiten der Weiterverarbeitung(vergleichbar zu E-Mail). Alternativ (oder zusätzlich)können die gespeicherten SMS Nachrichten auch als„SMS Protokoll“ mit der Telefonrechnung direkt anden Teilnehmer geliefert werden.

to the internet through a

113