Browse Prior Art Database

AirNET

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018565D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 307K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Michael Maryschka: AUTHOR

Abstract

Bei Unfällen von Pkws entsteht durch beschleunigte Gegenstände im Wageninnerem ein Verletzungsrisi- ko für die Fahrzeuginsassen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 89% of the total text.

Verkehr

AirNET

Idee: Michael Maryschka, AT-Wien

Bei Unfällen von Pkws entsteht durch beschleunigteGegenstände im Wageninnerem ein Verletzungsrisi-ko für die Fahrzeuginsassen.

In Kombis können zum Schutz Gepäcknetze hinterder hinteren Sitzbank  montiert  werden,  welche  et-waige beim Unfall beschleunigte Gegenstände auf-fangen und  die  Insassen  schützen.  Solche  Netzehaben  jedoch  einen  funktionellen  Nachteil  für denFahrer, der auf diese Weise eine nur eingeschränkteSicht durch den Rückspiegel hat.

In  Limousinen,  Coupés  oder anderen Fahrzeugfor-men gibt es solche Schutzeinrichtungen nicht, zudemwürden sie das auf Ästhetik bedachte Erscheinungs-bild des Innenraumes stören. Ein Bedarf nach Schutzvor Gegenständen, die im  Fall  eines  Unfalles  dieInsassen verletzen können, existiert jedoch, da vor-handene Hutablagen vielseitig genutzt werden.

Es wird vorgeschlagen, ein sich automatisch entfal-tendes Fangnetz im Wagendach zu montieren. DasFangnetz wird ähnlich einem Airbag ausgelöst unddurch  Sprengkapseln  entfaltet.  Das  Entfalten mussmit ausreichend hoher Geschwindigkeit erfolgen, umeine Schutzwirkung zu erzielen.

Im nicht  ausgelösten  Zustand  ist  das  Fangnetz  imWagendach untergebracht.  Während  des  Entfaltenswird es durch die Sprengkapseln ausgezogen, so dasses im ausgezogenen Zustand wie ein herkömmlichesFangnetz senkrecht hinter der betreffenden Sitzreihegespannt ist.

Dieses Schutzsystem ist somit geeignet, um auch inanderen Fahrzeug...