Browse Prior Art Database

Gestaltung von Betaetigungsorganen (Bauelementen)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018570D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 8 (2003-08-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Aug-25
Document File: 1 page(s) / 60K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Betaetigungsorgane wie Griffe, Hebel usw. elektromechanischer Schaltgeraete, z.B. Leitungsschutzschalter oder Reiheneinbaugeraete sind fast ausschliesslich einfarbig gestaltet. Der Schaltzustand EIN oder AUS ist lediglich ueber die Stellung des Hebels erkennbar. Die Schaltgeraete sind jedoch unter Umstaenden an Orten mit schlechten Lichtverhaeltnissen angebracht. Verteilungen mit eingebauten Leitungsschutzschaltern oder Reiheneinbaugeraeten befinden sich z.B. oftmals in schlecht beleuchteten Kellerraeumen o.ae.. Der Schaltzustand ist dann erschwert erkennbar, ein ausgeloestes Reiheneinbaugeraet schwer zu identifizieren. Die hier vorgeschlagene technische Neuentwicklung stellt eine Neugestaltung der Betaetigungsorgane dar. Abbildung 1 zeigt eine moegliche optische Gestaltung, bei der die Schaltstellungen durch zwei Farben unterschiedlich dargestellt werden, z.B. gruen fuer EIN und rot fuer AUS. Auch ist eine nach Schaltzustand variierte Oberflaechenstruktur moeglich, z.B. rau/glatt oder laengs-/quergeriffelt fuer EIN und AUS. Die Kombination von optischer Gestaltung und variierter Oberflaechenbeschaffenheit verbessert eine eindeutige Erkennung des Schaltzustands nochmals.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 97% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J09595.doc page: 1

Gestaltung von Betaetigungsorganen (Bauelementen)

Idea: Sebastian Maier, DE-Erlangen; Alexander Mueller, DE-Erlangen; Wolfgang Leitl, DE-

Regensburg

Betaetigungsorgane wie Griffe, Hebel usw. elektromechanischer Schaltgeraete, z.B. Leitungsschutzschalter oder Reiheneinbaugeraete sind fast ausschliesslich einfarbig gestaltet. Der Schaltzustand EIN oder AUS ist lediglich ueber die Stellung des Hebels erkennbar. Die Schaltgeraete sind jedoch unter Umstaenden an Orten mit schlechten Lichtverhaeltnissen angebracht. Verteilungen mit eingebauten Leitungsschutzschaltern oder Reiheneinbaugeraeten befinden sich z.B. oftmals in schlecht beleuchteten Kellerraeumen o.ae.. Der Schaltzustand ist dann erschwert erkennbar, ein ausgeloestes Reiheneinbaugeraet schwer zu identifizieren.

Die hier vorgeschlagene technische Neuentwicklung stellt eine Neugestaltung der Betaetigungsorgane dar. Abbildung 1 zeigt eine moegliche optische Gestaltung, bei der die Schaltstellungen durch zwei Farben unterschiedlich dargestellt werden, z.B. gruen fuer EIN und rot fuer AUS. Auch ist eine nach Schaltzustand variierte Oberflaechenstruktur moeglich, z.B. rau/glatt oder laengs-/quergeriffelt fuer EIN und AUS. Die Kombination von optischer Gestaltung und variierter Oberflaechenbeschaffenheit verbessert eine eindeutige Erkennung des Schaltzustands nochmals.

Abb. 1: Ausfuehrungsbeispiel einer optischen Gestaltung des Schalthebels eines Reiheneinbaugeraetes...