Browse Prior Art Database

Negative Rueckmeldung durch den Schluessel bei misslungener Sicherungsfunktion an einem Kfz

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019025D
Original Publication Date: 2003-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Sep-25
Document File: 1 page(s) / 50K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei passiven, mit einem Codegeber oder Schluessel fernbedienbaren Zugangskontrollen, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge, existieren bislang Signalisierungsformen fuer Rueckmeldungen am Fahrzeug fuer eine getaetigte und damit erfolgreiche Aktion wie das Verriegeln des Fahrzeugs. Ist eine derartige Aktion jedoch nicht erfolgreich, beispielsweise beim automatischen Verriegeln und Sichern des Fahrzeuges waehrend des Entfernen des Fahrers (Walk away Locking) mit seinem Schluessel, dann erfolgt keine Rueckmeldung oder Signalisierung in irgendeiner Art. Dieses Problem wird durch ein Anzeigeelement oder -hilfsmittel geloest, das in dem Fahrzeugschluessel angeordnet ist. Die Rueckmelde-Signalisierung kann akustisch und/oder optisch und/oder mechanisch/haptisch erfolgen. Bevor der Fahrer zusammen mit dem Fahrzeugschluessel das Fahrzeug verlaesst, wird ein Befehlssignal an eine Empfangseinrichtung in dem Fahrzeugschluessel gesendet mit der Aufforderung, das Warnsignal nach einer vorbestimmten Zeitdauer (Wartezeit) zu aktivieren. Danach sendet eine Sendeeinheit im Fahrzeug zyklisch ein erneutes Befehlssignal an den Schluessel mit gleichem Inhalt. Dadurch wird die Wartezeit neu gestartet, solange der Schluessel sich im Empfangsbereich des Senders des Fahrzeuges befindet. Wird das Fahrzeug gesichert, dann sendet das Fahrzeug ein weiteres Befehlssignal an den Schluessel, die Signalisierungseinrichtung zu deaktivieren. Wird das Fahrzeug jedoch nicht gesichert oder der Fahrzeugfuehrer verlaesst den Empfangsbereich vor dem Erreichen des Deaktivierungsbefehls, dann erhaelt der Fahrer eine Rueckmeldung auf dem Schluessel, sobald die Wartezeit abgelaufen ist.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 80% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J06828.doc page: 1

Negative Rueckmeldung durch den Schluessel bei misslungener Sicherungsfunktion an einem Kfz

Idea: Axel Mueller, DE-Regensburg; Ulrich Emmerling, DE-Regensburg

Bei passiven, mit einem Codegeber oder Schluessel fernbedienbaren Zugangskontrollen, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge, existieren bislang Signalisierungsformen fuer Rueckmeldungen am Fahrzeug fuer eine getaetigte und damit erfolgreiche Aktion wie das Verriegeln des Fahrzeugs. Ist eine derartige Aktion jedoch nicht erfolgreich, beispielsweise beim automatischen Verriegeln und Sichern des Fahrzeuges waehrend des Entfernen des Fahrers (Walk away Locking) mit seinem Schluessel, dann erfolgt keine Rueckmeldung oder Signalisierung in irgendeiner Art.

Dieses Problem wird durch ein Anzeigeelement oder -hilfsmittel geloest, das in dem Fahrzeugschluessel angeordnet ist. Die Rueckmelde-Signalisierung kann akustisch und/oder optisch und/oder mechanisch/haptisch erfolgen. Bevor der Fahrer zusammen mit dem Fahrzeugschluessel das Fahrzeug verlaesst, wird ein Befehlssignal an eine Empfangseinrichtung in dem Fahrzeugschluessel gesendet mit der Aufforderung, das Warnsignal nach einer vorbestimmten Zeitdauer (Wartezeit) zu aktivieren. Danach sendet eine Sendeeinheit im Fahrzeug zyklisch ein erneutes Befehlssignal an den Schluessel mit gleichem Inhalt. Dadurch wird die Wartezeit neu gestartet, solange der Schluessel sich im Empfangsbereich des Senders des Fahrzeuges befindet. Wi...