Browse Prior Art Database

Optimierung von SQL-Funktionsaufrufen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019026D
Original Publication Date: 2003-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Sep-25
Document File: 2 page(s) / 279K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Fuer den Import von Massendaten aus einer Datenbank wird ueblicherweise eine Komma-separierte Liste in die Datenbank importiert und anschliessend von einer SQL-Funktion (SQL - Structured Query Language, eine Programmiersprache zur Datenbankabfrage) abgearbeitet. Abbildung 1 zeigt einen Ausschnitt dieser importierten Liste. Die erste Spalte gibt jeweils an, welche Funktion innerhalb der Datenbank aufgerufen werden soll, die restlichen, durch Komma separierten Werte sind Parameter dieser Funktion. Die Abarbeitung dieser importierten Liste wird durch den Benutzer durch Aufrufen einer SQL-Funktion initiiert. Ein Beispiel einer solchen SQL-Funktion ist die ‚SqlImport‘-Funktion in Abbildung 2. Darin wird fuer jede Zeile der importierten Liste eine Funktion aufgerufen. Diese Funktionsaufrufe durch die SQL-Funktion sind zwar uebersichtlich, benoetigen aber einen erheblichen Zeitaufwand, der mit steigender Anzahl der Parameter einer Funktion anwaechst.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 64% of the total text.

Page 1 of 2

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J06887.doc page: 1

Optimierung von SQL-Funktionsaufrufen

Idea: Reiner Kesselring, DE-Nuernberg

Fuer den Import von Massendaten aus einer Datenbank wird ueblicherweise eine Komma-separierte Liste in die Datenbank importiert und anschliessend von einer SQL-Funktion (SQL - Structured Query Language, eine Programmiersprache zur Datenbankabfrage) abgearbeitet. Abbildung 1 zeigt einen Ausschnitt dieser importierten Liste. Die erste Spalte gibt jeweils an, welche Funktion innerhalb der Datenbank aufgerufen werden soll, die restlichen, durch Komma separierten Werte sind Parameter dieser Funktion.

Die Abarbeitung dieser importierten Liste wird durch den Benutzer durch Aufrufen einer SQL-Funktion initiiert. Ein Beispiel einer solchen SQL-Funktion ist die ,SqlImport'-Funktion in Abbildung 2. Darin wird fuer jede Zeile der importierten Liste eine Funktion aufgerufen. Diese Funktionsaufrufe durch die SQL- Funktion sind zwar uebersichtlich, benoetigen aber einen erheblichen Zeitaufwand, der mit steigender Anzahl der Parameter einer Funktion anwaechst.

Bei dem hier vorgeschlagenen neuentwickelten Verfahren werden in der SQL-Funktion die Funktionsaufrufe durch Funktionskoerper ersetzt. Dies ist beispielhaft in einer entsprechend modifizierten ,SqlImport'-Funktion in Abbildung 3 dargestellt. Die Uebersichtlichkeit wird hierbei weiterhin gewaehrleistet, der Zeitaufwand jedoch deutlich verringert. Die Funktionen liegen im Entwicklerbaum dann nur einmal...