Browse Prior Art Database

Verfahren zum Wiederschliessen eines versehentlich geoeffneten Heckdeckels

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019027D
Original Publication Date: 2003-Sep-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Sep-25
Document File: 1 page(s) / 51K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bislang muss der Kofferraum eines Kraftfahrzeugs immer bewusst, d.h. manuell oder mit Fernbedienung, entriegelt und manuell oder automatisch geoeffnet bzw. geschlossen sowie bewusst verriegelt werden. Dies ist von Nachteil, wenn der Deckel versehentlich unbemerkt (z.B. durch unbewussten Druck auf die entsprechende Taste der Fernbedienung) entriegelt und geoeffnet wurde. Daher wird hier folgendes Verfahren vorgeschlagen: Nachdem der Kofferraumdeckel entriegelt und danach automatisch geoeffnet wurde, prueft das Fahrzeug mittels Sensoren, ob die Voraussetzungen fuer das Oeffnen noch gegeben sind (z.B. Ladetaetigkeit oder Aktionen am Deckel; Benutzer mit berechtigtem Schluessel ganz in der Naehe des Kofferraums). Sind diese Voraussetzungen nicht mehr gegeben, so wird der Deckel automatisch wieder elektromotorisch verschlossen und verriegelt. Beim Schliessen muss allerdings unbedingt das Einklemmen von Personen oder Gegenstaenden vermieden werden. Dies kann durch einen bekannten Einklemmschutz (bekannt z.B. von Fensterhebern oder Schiebedaechern) oder durch Scannen des Bereiches der Kofferraumoeffnung mittels Sensoren (z.B. mit Lichtschranken) geschehen. Wurde der Kofferraum automatisch geoeffnet, so kann der Nutzer das automatische Schliessen durch eine Aktion wie z.B. das Be- oder Entladen unterbinden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J07171.doc page: 1

Verfahren zum Wiederschliessen eines versehentlich geoeffneten Heckdeckels

Idea: Ulrich Emmerling, DE-Regensburg; Thomas Klement, DE-Regensburg

Bislang muss der Kofferraum eines Kraftfahrzeugs immer bewusst, d.h. manuell oder mit Fernbedienung, entriegelt und manuell oder automatisch geoeffnet bzw. geschlossen sowie bewusst verriegelt werden. Dies ist von Nachteil, wenn der Deckel versehentlich unbemerkt (z.B. durch unbewussten Druck auf die entsprechende Taste der Fernbedienung) entriegelt und geoeffnet wurde.

Daher wird hier folgendes Verfahren vorgeschlagen: Nachdem der Kofferraumdeckel entriegelt und danach automatisch geoeffnet wurde, prueft das Fahrzeug mittels Sensoren, ob die Voraussetzungen fuer das Oeffnen noch gegeben sind (z.B. Ladetaetigkeit oder Aktionen am Deckel; Benutzer mit berechtigtem Schluessel ganz in der Naehe des Kofferraums). Sind diese Voraussetzungen nicht mehr gegeben, so wird der Deckel automatisch wieder elektromotorisch verschlossen und verriegelt. Beim Schliessen muss allerdings unbedingt das Einklemmen von Personen oder Gegenstaenden vermieden werden. Dies kann durch einen bekannten Einklemmschutz (bekannt z.B. von Fensterhebern oder Schiebedaechern) oder durch Scannen des Bereiches der Kofferraumoeffnung mittels Sensoren (z.B. mit Lichtschranken) geschehen. Wurde der Kofferraum automatisch geoeffnet, so kann der Nutzer das automatische Schliessen durch eine Aktion wie z.B. das Be- oder Entladen unterbinden.

In einer Variante wird durch staendiges Scannen der Kofferraumoeffnung vom Fahrzeug erkannt, wenn sich der Benutzer wieder entfernt, woraufhin der Deckel wieder geschlossen wird. Eine weitere...