Browse Prior Art Database

Kundenzufriedenheitsabfrage ueber Mobile Service Device (mobile Computer)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019235D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 10 (2003-10-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 2 page(s) / 82K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Umfragen zur Kundenzufriedenheit im Dienstleistungsbereich werden in groesseren Abstaenden durchgefuehrt, stellen einen erheblichen Aufwand dar, sind daher teuer und bieten nur eine Momentaufnahme zum Befragungszeitpunkt. Die Zeitspannen zwischen Befragungen und dem Vorliegen von Ergebnissen sind lang, die Abstaende zwischen Befragungen gross. Im Ergebnis koennen regionale Unterschiede, Veraenderungen oder Entwicklungen kaum ausreichend dargestellt werden und stellen immer ein Mittelwert dar. Eine gezielte Steuerung der Dienstleistungserbringung ist somit nur sehr grob und indirekt moeglich. Eine Kundenzufriedenheitsabfrage bzgl. einer Serviceleistung wie Beratung, Verkauf, Reparatur, Wartung, usw. ist mit mobilem Computer (Personal Digital Assistent, PDA) realisierbar. Der Kunde nimmt per Unterschrift (Abb.1) auf dem mobilen Computer die Leistung entgegen und hat die Moeglichkeit, sie direkt mit einer Meinung oder einem Fragenkatalog (Abb.2) zu bewerten. Die Ergebnisse koennen gespeichert, bearbeitet oder per Modem weiter uebertragen werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 74% of the total text.

Page 1 of 2

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J04845.doc page: 1

Kundenzufriedenheitsabfrage ueber Mobile Service Device (mobile Computer)

Idea: Gerald Exenberger, DE-Erlangen

Umfragen zur Kundenzufriedenheit im Dienstleistungsbereich werden in groesseren Abstaenden durchgefuehrt, stellen einen erheblichen Aufwand dar, sind daher teuer und bieten nur eine Momentaufnahme zum Befragungszeitpunkt. Die Zeitspannen zwischen Befragungen und dem Vorliegen von Ergebnissen sind lang, die Abstaende zwischen Befragungen gross. Im Ergebnis koennen regionale Unterschiede, Veraenderungen oder Entwicklungen kaum ausreichend dargestellt werden und stellen immer ein Mittelwert dar. Eine gezielte Steuerung der Dienstleistungserbringung ist somit nur sehr grob und indirekt moeglich.

Eine Kundenzufriedenheitsabfrage bzgl. einer Serviceleistung wie Beratung, Verkauf, Reparatur, Wartung, usw. ist mit mobilem Computer (Personal Digital Assistent, PDA) realisierbar. Der Kunde nimmt per Unterschrift (Abb.1) auf dem mobilen Computer die Leistung entgegen und hat die Moeglichkeit, sie direkt mit einer Meinung oder einem Fragenkatalog (Abb.2) zu bewerten. Die Ergebnisse koennen gespeichert, bearbeitet oder per Modem weiter uebertragen werden.

Vorteile dabei sind eine schnelle und unkomplizierte Einschaetzung der Dienstleistung durch den Kunden, eine vollautomatische, schnelle und differenzierte Auswertung der Ergebnisse bzgl. verschiedenster Kriterien (z.B. nach Region) und die moegliche Bewertung jeder ei...