Browse Prior Art Database

Realisierung eines akustischen Pointers

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019468D
Original Publication Date: 2003-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 1 page(s) / 39K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Erfindung ermoeglicht den Einsatz eines akustischen Pointers bei beispielsweise Vortraegen oder Praesentationen. Bislang kann der Vortragende Grafiken oder dergleichen nur mit einem optischen Pointer wie einem Laser erlaeutern. Ein akustischer Pointer ermoeglicht es, auf bestimmte Objekte einer grafischen Darstellung oder eines Bildes zu verweisen, wodurch die Struktur des Vortrages fuer die Zuhoerer besser verdeutlicht wird. Ein derartiger akustischer Pointer kann beispielsweise in ein mobiles Kommunikationsendgeraet eingebaut werden. In dem akustischen Pointer wird ein SoundBeam eingesetzt. SoundBeams strahlen gerichteten Ultraschall ab, der durch Demodulation oder Ueberlagerung fuer das menschliche Ohr hoerbar gemacht wird. Ein derartiger Schallstrahler kann beispielsweise mit einem Winkel von einem Grad realisiert werden. Wird nun ein solches moduliertes Schallsignal auf eine Projektionsflaeche mit den darauf projizierten Bildern abgegeben, dann wird der dort auftreffende Schallstrahl mehr oder weniger diffus reflektiert. Dieser reflektierte Schall wird von den Zuhoerern derart wahrgenommen, als befaende sich an dieser Stelle eine Punktschallquelle, wodurch der entsprechende Bereich akustisch hervorgehoben wird.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J08451.doc page: 1

Realisierung eines akustischen Pointers

Idea: Michael Huelskemper, DE-Bocholt; Christoph Poerschmann, DE-Bocholt

Die Erfindung ermoeglicht den Einsatz eines akustischen Pointers bei beispielsweise Vortraegen oder Praesentationen. Bislang kann der Vortragende Grafiken oder dergleichen nur mit einem optischen Pointer wie einem Laser erlaeutern. Ein akustischer Pointer ermoeglicht es, auf bestimmte Objekte einer grafischen Darstellung oder eines Bildes zu verweisen, wodurch die Struktur des Vortrages fuer die Zuhoerer besser verdeutlicht wird. Ein derartiger akustischer Pointer kann beispielsweise in ein mobiles Kommunikationsendgeraet eingebaut werden.

In dem akustischen Pointer wird ein SoundBeam eingesetzt. SoundBeams strahlen gerichteten Ultraschall ab, der durch Demodulation oder Ueberlagerung fuer das menschliche Ohr hoerbar gemacht wird. Ein derartiger Schallstrahler kann beispielsweise mit einem Winkel von einem Grad realisiert werden. Wird nun ein solches moduliertes Schallsignal auf eine Projektionsflaeche mit den darauf projizierten Bildern abgegeben, dann wird der dort auftreffende Schallstrahl mehr oder weniger diffus reflektiert. Dieser reflektierte Schall wird von den Zuhoerern derart wahrgenommen, als befaende sich an dieser Stelle eine Punktschallquelle, wodurch der entsprechende Bereich akustisch hervorgehoben wird.