Browse Prior Art Database

Anrufer hat die Moeglichkeit bei erneutem Anruf zuletzt hinterlassene Voice-Mail Nachricht zurueckzunehmen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019601D
Original Publication Date: 2003-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 1 page(s) / 49K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Nachrichten, die einmal auf einen Anrufbeantworter eines anderen Teilnehmers gesprochen worden sind, sind bislang in der Regel nicht mehr veraenderbar. Der Teilnehmer, der die Nachricht hinterlassen hat, kann lediglich erneut eine Nachricht auf den Anrufbeantworter des anderen Teilnehmers sprechen, um die erste zu korrigieren. Ein neues Verfahren ermoeglicht nun das Loeschen der zuletzt hinterlassenen Nachricht eines Teilnehmers. Dadurch wird der angerufene Teilnehmer nicht durch ueberholte Informationen belastet. Eine Identifizierung und damit eindeutige Zuordnung eines Anrufers zu einer bestehenden Nachricht kann beispielsweise durch die Anrufer ID (Identification), einen Screening-Service oder durch eine Authentifizierung ueber eine PIN (Personal Identification Number) erfolgen.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 72% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J07929.doc page: 1

Anrufer hat die Moeglichkeit bei erneutem Anruf zuletzt hinterlassene Voice- Mail Nachricht zurueckzunehmen

Idea: Thomas Lederer, DE-Muenchen

Nachrichten, die einmal auf einen Anrufbeantworter eines anderen Teilnehmers gesprochen worden sind, sind bislang in der Regel nicht mehr veraenderbar. Der Teilnehmer, der die Nachricht hinterlassen hat, kann lediglich erneut eine Nachricht auf den Anrufbeantworter des anderen Teilnehmers sprechen, um die erste zu korrigieren.

Ein neues Verfahren ermoeglicht nun das Loeschen der zuletzt hinterlassenen Nachricht eines Teilnehmers. Dadurch wird der angerufene Teilnehmer nicht durch ueberholte Informationen belastet.

Eine Identifizierung und damit eindeutige Zuordnung eines Anrufers zu einer bestehenden Nachricht kann beispielsweise durch die Anrufer ID (Identification), einen Screening-Service oder durch eine Authentifizierung ueber eine PIN (Personal Identification Number) erfolgen.

Moechte ein Anrufer seine zuvor auf den Anrufbeantworter eines anderen Teilnehmers aufgesprochene Nachricht loeschen und ruft deshalb erneut an, dann werden dem Anrufer ueber ein Telefonmenue verschiedene Optionen angeboten wie das Loeschen einer zuvor aufgesprochenen, aber noch nicht abgehoerten Nachricht. Auf diese Weise erfaehrt der Anrufer auch, ob seine hinterlassenen Nachrichten schon abgehoert worden sind.

Beim Angerufenen ergeben sich dabei die folgenden Kosten- und Effizienzvorteile:

Der A...