Browse Prior Art Database

Optische Kontrolle von Kontaktierungen bei Nullkraftsteckern

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019644D
Original Publication Date: 2003-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 1 page(s) / 44K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei Kontaktierungen in Nullkraftsteckern, also Steckern, die keine Kraefte aufzunehmen haben, muessen Kontakte und Kontaktbahnen genuegend Ueberdeckung aufweisen, um eine Kontaktsicherheit zu gewaehrleisten. Heutzutage werden aber immer mehr Kontaktbahnen und damit Kontakte in den Steckern benoetigt, z. B. fuer immer komplexere Platinen. Dadurch werden die benoetigten Stecker sehr gross und benoetigen viel wertvollen Platz auf den Platinen. Bislang behalf man sich mit dem Verkleinern des Rasters der Stecker, d. h. die einzelnen Kontakte liegen immer enger beieinander. Da man jedoch beim Fuegen ein gewisses Spiel benoetigt und die Kontakte eventuell nicht mehr zur Kontaktflaeche fluchten, ist die Kontaktsicherheit gefaehrdet. Eine Unterbrechung der elektrischen Verbindung ist dann moeglich. Bisher existiert keine Loesung fuer dieses Problem. Daher wird hiermit vorgeschlagen, eine optische Kontrollmoeglichkeit einzufuehren. Ist die Ueberdeckung von Kontakten und Kontaktbahnen nicht in Ordnung, kann dies festgestellt und korrigiert werden. Die optische Kontrollmoeglichkeit kann zum einen durch Stecker aus transparentem Material hergestellt werden, durch die die Kontaktstellen sichtbar sind. Zum anderen koennen Fenster in die Stecker eingebracht werden, die so positioniert sind, dass sie den Blick auf die Kontakte freigeben und man sie damit ausrichten kann. Ausserdem kann so auch die Einstecktiefe erkannt werden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 94% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J12039.doc page: 1

Optische Kontrolle von Kontaktierungen bei Nullkraftsteckern

Idea: Thomas Schaper, DE-Babenhausen

Bei Kontaktierungen in Nullkraftsteckern, also Steckern, die keine Kraefte aufzunehmen haben, muessen Kontakte und Kontaktbahnen genuegend Ueberdeckung aufweisen, um eine Kontaktsicherheit zu gewaehrleisten. Heutzutage werden aber immer mehr Kontaktbahnen und damit Kontakte in den Steckern benoetigt, z. B. fuer immer komplexere Platinen. Dadurch werden die benoetigten Stecker sehr gross und benoetigen viel wertvollen Platz auf den Platinen. Bislang behalf man sich mit dem Verkleinern des Rasters der Stecker, d. h. die einzelnen Kontakte liegen immer enger beieinander. Da man jedoch beim Fuegen ein gewisses Spiel benoetigt und die Kontakte eventuell nicht mehr zur Kontaktflaeche fluchten, ist die Kontaktsicherheit gefaehrdet. Eine Unterbrechung der elektrischen Verbindung ist dann moeglich. Bisher existiert keine Loesung fuer dieses Problem.

Daher wird hiermit vorgeschlagen, eine optische Kontrollmoeglichkeit einzufuehren. Ist die Ueberdeckung von Kontakten und Kontaktbahnen nicht in Ordnung, kann dies festgestellt und korrigiert werden. Die optische Kontrollmoeglichkeit kann zum einen durch Stecker aus transparentem Material hergestellt werden, durch die die Kontaktstellen sichtbar sind. Zum anderen koennen Fenster in die Stecker eingebracht werden, die so positioniert sind, dass sie den Blick auf die Kontakte freigebe...