Browse Prior Art Database

Hydraulische Daempfungseinrichtung fuer Beschaufelungen von Stroemungsmaschinen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019765D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 10 (2003-10-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 1 page(s) / 43K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Auf Verdichterschaufeln und Turbinenschaufeln von Dampf- und Gasturbinen wirken Schwingungsanregungen ein, die zu einer Materialermuedung der Schaufel und der Rotorklaue fuehren koennen. Die Schwingungsamplituden werden durch die neue Apparatur stark reduziert. Dabei handelt es sich um ein „Schiefe-Ebene“-Masse-Daempfersystem in bzw. an der Schaufel am Ort groesserer vibratorischer Verschiebungen in den zu daempfenden Modeformen. Der Daempfer arbeitet hydraulisch und ist gegen Temperatur bedingte Drucksteigerungen im Fluid durch ein Ausdehnungsgasvolumen geschuetzt. Als Masse und hydraulisches Daempfungsstueck wird eine Kugel oder ein Zylinder aus massivem oder poroesem Material verwendet. Bei der vorgeschlagenen Apparatur ruht die Masse auf der zweiseitig oder allseitig schiefen Ebene im stabilen Gleichgewicht, wenn die Schaufel nicht schwingt. Geraet die Schaufel in Bewegung, dann bewegt sich die schiefe Ebene und teilweise das Fluidvolumen mit der Schaufel. Die teilweise Bewegung des Fluids erfordert die Umstroemung der Masse. Die Masse besitzt aufgrund ihrer Traegheit das Bestreben, ihren Ort nicht zu veraendern. Dem entgegen wirkt die Hangabtriebskraft der schiefen Ebene. In der Summe kommt die Masse in Bewegung, welche sie durch das Fluid hindurch ausfuehren muss. Dabei kommt es zu Dissipation mechanischer Energie im Fluid, die der Schwingung entzogen wird und diese somit in ihrer Amplitude reduziert.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 71% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J13301.doc page: 1

Hydraulische Daempfungseinrichtung fuer Beschaufelungen von Stroemungsmaschinen

Idea: Dr. Christoph-Hermann Richter, DE-Muelheim; Frank Truckenueller, DE-Muelheim

Auf Verdichterschaufeln und Turbinenschaufeln von Dampf- und Gasturbinen wirken Schwingungsanregungen ein, die zu einer Materialermuedung der Schaufel und der Rotorklaue fuehren koennen. Die Schwingungsamplituden werden durch die neue Apparatur stark reduziert. Dabei handelt es sich um ein "Schiefe-Ebene"-Masse-Daempfersystem in bzw. an der Schaufel am Ort groesserer vibratorischer Verschiebungen in den zu daempfenden Modeformen. Der Daempfer arbeitet hydraulisch und ist gegen Temperatur bedingte Drucksteigerungen im Fluid durch ein Ausdehnungsgasvolumen geschuetzt. Als Masse und hydraulisches Daempfungsstueck wird eine Kugel oder ein Zylinder aus massivem oder poroesem Material verwendet.

Bei der vorgeschlagenen Apparatur ruht die Masse auf der zweiseitig oder allseitig schiefen Ebene im stabilen Gleichgewicht, wenn die Schaufel nicht schwingt. Geraet die Schaufel in Bewegung, dann bewegt sich die schiefe Ebene und teilweise das Fluidvolumen mit der Schaufel. Die teilweise Bewegung des Fluids erfordert die Umstroemung der Masse. Die Masse besitzt aufgrund ihrer Traegheit das Bestreben, ihren Ort nicht zu veraendern. Dem entgegen wirkt die Hangabtriebskraft der schiefen Ebene. In der Summe kommt die Masse in Bewegung, welche sie durch das Fluid hindurch a...