Browse Prior Art Database

Automatische Anmeldung an WLAN Netzwerke

IP.com Disclosure Number: IPCOM000019772D
Original Publication Date: 2003-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Oct-25
Document File: 3 page(s) / 94K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Anzahl der oeffentlichen Wireless Local Area Networks (WLAN) nimmt stetig zu. Diese Netzwerkpunkte stellen einem Teilnehmer mit einem WLAN-faehigen Endgeraet verschiedene Dienste zur Verfuegung, z.B. die Moeglichkeit das Internet zu nutzen. Da der Zugang zum Netzwerk in der Regel vergebuehrt wird, ist eine Anmeldung mit entsprechender Authentifizierung in einem solchen Netzwerk noetig. Dies kann auf unterschiedliche Art geschehen: ueber das Anfragen eines Zugangscodes per SMS, Eingabe von Kreditkarteninformationen, etc. Typische Elemente einer WLAN-Verbindung sind in der Abbildung 1 dargestellt. Um ein WLAN nutzen zu koennen, muss sich der Teilnehmer also zuerst ueber die Art der Anmeldung informieren und eine Anmeldeprozedur wie z.B. in der Abbildung 2 dargestellt durchfuehren. Laestigerweise muss diese Prozedur bei jeder Nutzung des Netzwerkes wiederholt werden. Die Idee besteht darin, die Anmeldeprozedur fuer die Nutzung eines WLAN zu automatisieren. Dazu wird die einmal von Hand ausgefuehrte Prozedur im Endgeraet gespeichert. Zusaetzlich werden auch Kenndaten ueber das dazugehoerende WLAN gespeichert. Bei Wiedererkennung eines solchen WLAN wird dem Teilnehmer die automatische Anmeldung angeboten. Dabei wird das gespeicherte Anmeldeskript durchgefuehrt. Dieser automatisierte Ablauf ist in der Abbildung 3 dargestellt. Stehen mehrere WLANs an einem Ort zur Verfuegung, dann kann das Endgeraet ein Netzwerk nach Praeferenzen des Teilnehmers auswaehlen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 3

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J14286.doc page: 1

Automatische Anmeldung an WLAN Netzwerke

Idea: Maik Bienas, DE-Salzburg; Achim Luft, DE-Salzburg

Die Anzahl der oeffentlichen Wireless Local Area Networks (WLAN) nimmt stetig zu. Diese Netzwerkpunkte stellen einem Teilnehmer mit einem WLAN-faehigen Endgeraet verschiedene Dienste zur Verfuegung, z.B. die Moeglichkeit das Internet zu nutzen. Da der Zugang zum Netzwerk in der Regel vergebuehrt wird, ist eine Anmeldung mit entsprechender Authentifizierung in einem solchen Netzwerk noetig. Dies kann auf unterschiedliche Art geschehen: ueber das Anfragen eines Zugangscodes per SMS, Eingabe von Kreditkarteninformationen, etc. Typische Elemente einer WLAN-Verbindung sind in der Abbildung 1 dargestellt. Um ein WLAN nutzen zu koennen, muss sich der Teilnehmer also zuerst ueber die Art der Anmeldung informieren und eine Anmeldeprozedur wie
z.B. in der Abbildung 2 dargestellt durchfuehren. Laestigerweise muss diese Prozedur bei jeder Nutzung des Netzwerkes wiederholt werden.

Die Idee besteht darin, die Anmeldeprozedur fuer die Nutzung eines WLAN zu automatisieren. Dazu wird die einmal von Hand ausgefuehrte Prozedur im Endgeraet gespeichert. Zusaetzlich werden auch Kenndaten ueber das dazugehoerende WLAN gespeichert. Bei Wiedererkennung eines solchen WLAN wird dem Teilnehmer die automatische Anmeldung angeboten. Dabei wird das gespeicherte Anmeldeskript durchgefuehrt. Dieser automatisierte Ablauf ist in der Abbildung 3 dargestellt. Stehen mehrere WLANs an einem Ort zur Verfuegung, dann kann das Endgeraet ein Netzwerk nach Praeferenzen des Teilnehmers auswaehlen.

In einem Anwendungsbeispiel der Idee wird angenommen, dass sich ein Teilnehmer im Hotel an einem Access Point (AP) eines oeffentlichen WLAN anmelden moechte. Das WLAN sendet ueber einen Broadcast-Mechanismus staendig eine Kennung (SSID=Service Set Identifier) sowie weitere physikalische Groessen des Systems. Diese Daten werden von der Treibersoftware des Endgeraetes verwendet, um eine Verbindung zum AP aufzubauen. Der Teilnehmer startet seinen Browser und empfaengt vom WLAN eine Portalseite mit Informationen zum System. Dort kann er sich ueber die Preise informieren und ersehen, wie die Authentifizierung durchzufuehren ist. In diesem Beispiel muss sich der Teilnehmer mit Name und Kreditkarte anmelden. Dabei waehlt er einen Anmeldenamen und erhaelt ein Passwort. Nach erfolgter Registrierung kann er sich mit dem Anmeldenamen und dem Passwort bei dem Zugangsserver des WLAN authentifizieren. Dabei aktiviert der Teilnehmer die vorgeschlagene Skriptaufzeichnung in seinem Endgeraet, so dass Kenngroessen des Systems z.B. in einer Applikation auf der SIM-Karte (Subscriber I...