Browse Prior Art Database

Kaltstarthilfe

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020041D
Original Publication Date: 2003-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 86K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Anforderungen an Kraftstoffpumpen im Kaltstartbetrieb steigen stetig. Bei den relativ niedrigen Spannungen koennen die geforderten hydraulischen Leistungen mit den ueblichen Mitteln nicht mehr erreicht werden. Die Idee besteht darin, eine weitere Pumpe im Moment des Kaltstarts in Reihe zu schalten. Dadurch wird der notwendige Druckanstieg in der Pumpe halbiert und es lassen sich die Leistungen im Vergleich zu bisherigen Anordnungen verdoppeln. Zusaetzlich erforderlich ist lediglich ein Zwischenadapter, der es gestattet, die Kaltstarthilfepumpe auf der Ansaugseite einzukoppeln (siehe Abb. 1).

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J12597.doc page: 1

Kaltstarthilfe

Idea: Johannes Deichmann, DE-Bebra

Die Anforderungen an Kraftstoffpumpen im Kaltstartbetrieb steigen stetig. Bei den relativ niedrigen Spannungen koennen die geforderten hydraulischen Leistungen mit den ueblichen Mitteln nicht mehr erreicht werden.

Die Idee besteht darin, eine weitere Pumpe im Moment des Kaltstarts in Reihe zu schalten. Dadurch wird der notwendige Druckanstieg in der Pumpe halbiert und es lassen sich die Leistungen im Vergleich zu bisherigen Anordnungen verdoppeln. Zusaetzlich erforderlich ist lediglich ein Zwischenadapter, der es gestattet, die Kaltstarthilfepumpe auf der Ansaugseite einzukoppeln (siehe Abb. 1).

Abb. 1

[This page contains 1 picture or other non-text object]