Browse Prior Art Database

Baugruppentraeger mit Umbaumoeglichkeit von normal hohen in doppelt hohe Baugruppen waehrend des Betriebs

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020074D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 11 (2003-11-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 327K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Gehaeuse, die der Aufnahme von einschiebbaren Baugruppen dienen, sind bislang vor Inbetriebnahme so auszuruesten, dass alle vorgesehenen Baugruppenformate eingesteckt werden koennen. Um auf Baugruppen mit anderen Formaten umstellen zu koennen, muss das Geraet bislang ausser Betrieb genommen und das Gehaeuse umgebaut werden. Fuer den Umbau von zwei uebereinander liegenden, normal hohen Steckplaetzen in einen doppelt so hohen Steckplatz muss dieser aus Redundanzgruenden zweimal vorhanden sein. Wie aus Abbildung 1 erkennbar, besitzt das hier als Beispiel benutzte Geraet im Zentrum zwei Steckplaetze neben- und zwei uebereinander. Aus Stabilitaets- und EMV-Gruenden sind die einzelnen Steckplaetze durch Zwischenbleche voneinander getrennt. Beim Umbau von kleinen auf grosse Steckplaetze werden zunaechst die beiden linken oder rechten Steckplaetze auf die jeweils andere Ersatzbaugruppen umgeschaltet. Danach werden die Baugruppen aus den umzubauenden Steckplaetzen gezogen, das entsprechende Zwischenblech entfernt und die neue, hoehere Baugruppe eingesteckt. Dann wird die Funktion wieder auf die urspruengliche Seite (rechts oder links) uebertragen und die jeweils andere Seite kann wie zuvor umgebaut werden. Durch diese redundante Nutzung mehrerer Steckplaetze und ihrer Baugruppen kann ein Geraet im laufenden Betrieb beispielsweise von aelteren auf neuere Teile umgeruestet werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 90% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J14001.doc page: 1

Baugruppentraeger mit Umbaumoeglichkeit von normal hohen in doppelt hohe Baugruppen waehrend des Betriebs

Idea: Siegwald Schuster, DE-Muenchen

Die Gehaeuse, die der Aufnahme von einschiebbaren Baugruppen dienen, sind bislang vor Inbetriebnahme so auszuruesten, dass alle vorgesehenen Baugruppenformate eingesteckt werden koennen. Um auf Baugruppen mit anderen Formaten umstellen zu koennen, muss das Geraet bislang ausser Betrieb genommen und das Gehaeuse umgebaut werden.

Fuer den Umbau von zwei uebereinander liegenden, normal hohen Steckplaetzen in einen doppelt so hohen Steckplatz muss dieser aus Redundanzgruenden zweimal vorhanden sein. Wie aus Abbildung 1 erkennbar, besitzt das hier als Beispiel benutzte Geraet im Zentrum zwei Steckplaetze neben- und zwei uebereinander. Aus Stabilitaets- und EMV-Gruenden sind die einzelnen Steckplaetze durch Zwischenbleche voneinander getrennt. Beim Umbau von kleinen auf grosse Steckplaetze werden zunaechst die beiden linken oder rechten Steckplaetze auf die jeweils andere Ersatzbaugruppen umgeschaltet. Danach werden die Baugruppen aus den umzubauenden Steckplaetzen gezogen, das entsprechende Zwischenblech entfernt und die neue, hoehere Baugruppe eingesteckt. Dann wird die Funktion wieder auf die urspruengliche Seite (rechts oder links) uebertragen und die jeweils andere Seite kann wie zuvor umgebaut werden. Durch diese redundante Nutzung mehrerer Steckplaetze und ihrer Baugruppen...