Browse Prior Art Database

Kommissionierung und on-site Zusammenbau von Kraftwerkskomponenten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020183D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 11 (2003-11-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Nov-25
Document File: 1 page(s) / 45K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Derzeit werden Komponenten von Gas-/Dampfturbinen und Generatoren im Werk gefertigt oder von Lieferanten an das Werk geliefert und dort auf entsprechenden Montagestaenden zusammengebaut. Das komplett gefertigte Endprodukt wird anschliessend zum Einsatzort transportiert. Es wird vorgeschlagen, den Zusammenbau auf den Standort der Stromerzeugungsstation zu verlegen, um verschieden Ressourcen freizusetzen, das Asset Management zu verbessern und den Transport zu vereinfachen. Die Turbine oder der Generator wird in Fertigungsbaugruppen, z.B. Laeufer, Gehaeuse, Abgaskanal, Brennkammer, Auxiliaries, etc. zerlegt, und die Fertigung dieser Baugruppen wird weitestgehend ausgelagert. Die einzelnen Baugruppen werden, so weit moeglich, bereits vormontiert, direkt an den kuenftigen Standort geliefert und vor Ort montiert. Hierzu werden Fertigungscontainer aus den Werken bereitgestellt, die alle notwendigen Montagestaende und Werkzeuge enthalten. Zur Endmontage wird der Maschinenstand vor Ort genutzt. Die Container sollen aus Grundmodulen bestehen, die ggf. durch individuelle Erweiterungsmodule ergaenzt werden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 74% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J15919.doc page: 1

Kommissionierung und on-site Zusammenbau von Kraftwerkskomponenten

Idea: Dr. Michael Ott, DE-Muelheim; Beate Heimberg, DE-Muelheim; Boris Bublath, DE-Berlin; Dr. Wolfgang Hermann, DE-Muelheim

Derzeit werden Komponenten von Gas-/Dampfturbinen und Generatoren im Werk gefertigt oder von Lieferanten an das Werk geliefert und dort auf entsprechenden Montagestaenden zusammengebaut. Das komplett gefertigte Endprodukt wird anschliessend zum Einsatzort transportiert. Es wird vorgeschlagen, den Zusammenbau auf den Standort der Stromerzeugungsstation zu verlegen, um verschieden Ressourcen freizusetzen, das Asset Management zu verbessern und den Transport zu vereinfachen.

Die Turbine oder der Generator wird in Fertigungsbaugruppen, z.B. Laeufer, Gehaeuse, Abgaskanal, Brennkammer, Auxiliaries, etc. zerlegt, und die Fertigung dieser Baugruppen wird weitestgehend ausgelagert. Die einzelnen Baugruppen werden, so weit moeglich, bereits vormontiert, direkt an den kuenftigen Standort geliefert und vor Ort montiert. Hierzu werden Fertigungscontainer aus den Werken bereitgestellt, die alle notwendigen Montagestaende und Werkzeuge enthalten. Zur Endmontage wird der Maschinenstand vor Ort genutzt. Die Container sollen aus Grundmodulen bestehen, die ggf. durch individuelle Erweiterungsmodule ergaenzt werden.

Die Dezentralisierung der Fertigung und Montage bietet die Moeglichkeit, Lager und Fertigungsflaechen zu reduzieren, da diese Flaech...