Browse Prior Art Database

Ausfuehren der Innenkuehlung der 1PH7-Reihe mittels Heat-Pipe-Staeben

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020445D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 12 (2003-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Dec-25
Document File: 2 page(s) / 699K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

1PH7-Maschinen koennen innen mit Heat-Pipe-Staeben gekuehlt werden. Die Heat-Pipe-Staebe koennen dabei in den Ecken des Lagerschildes plaziert werden, da in diesen Bereichen genuegend Platz fuer die aussenliegende Kuehlung der Heat-Pipe-Staebe zur Verfuegung steht. Die Oberflaeche der Heat-Pipe Staebe kann sowohl im Aussenraum als auch im gekapselten Motorinnenraum durch Kuehlfahnen vergroessert werden. Um die entstehende Verlustwaerme aus dem gekapselten Innenraum bestmoeglich abtransportieren zu koennen, werden die Heat-Pipe-Staebe derart gebogen, dass sie unter die Wickelkopfausladung reichen (siehe Abb. 1). Auf der AS- und der BS-Seite sind die Anzahl der Heat-Pipe-Staebe dem zur Verfuegung stehenden axialen Raum (Wickelkopf - Lagerschild) anzupassen. Die thermische Auslegung der Heat-Pipe-Staebe beruecksichtigt deren Laenge, Anzahl, Durchmesser, Kuehlfahnen usw.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 69% of the total text.

Page 1 of 2

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J15354.doc page: 1

Ausfuehren der Innenkuehlung der 1PH7-Reihe mittels Heat-Pipe-Staeben

Idea: Konrad Brandl, DE-Nuernberg

1PH7-Maschinen koennen innen mit Heat-Pipe-Staeben gekuehlt werden. Die Heat-Pipe-Staebe koennen dabei in den Ecken des Lagerschildes plaziert werden, da in diesen Bereichen genuegend Platz fuer die aussenliegende Kuehlung der Heat-Pipe-Staebe zur Verfuegung steht. Die Oberflaeche der Heat-Pipe Staebe kann sowohl im Aussenraum als auch im gekapselten Motorinnenraum durch Kuehlfahnen vergroessert werden.

Um die entstehende Verlustwaerme aus dem gekapselten Innenraum bestmoeglich abtransportieren zu koennen, werden die Heat-Pipe-Staebe derart gebogen, dass sie unter die Wickelkopfausladung reichen (siehe Abb. 1). Auf der AS- und der BS-Seite sind die Anzahl der Heat-Pipe-Staebe dem zur Verfuegung stehenden axialen Raum (Wickelkopf - Lagerschild) anzupassen. Die thermische Auslegung der Heat-Pipe-Staebe beruecksichtigt deren Laenge, Anzahl, Durchmesser, Kuehlfahnen usw.

Die Verluste des Wickelkopfes bewirken eine Temperaturerhoehung des gekapselten Motorinnenraumes. Die Heat-Pipe-Staebe transportieren diese Waerme unter Einhaltung der Schutzart IP55 durch das Schutzrohr an die Kuehlluft im Aussenraum. Ueber die Oberflaeche der Heat-Pipe-Staebe bzw. der Kuehlfahnen wird die Waerme an die Kuehlluft uebertragen und abgefuehrt.

Die Einhaltung der Schutzart IP55 wird gewaehrleistet, indem zwischen der Waermequelle und de...